Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stieg starker Rauch aus Türen und Fenster aus. Foto: Lange
Bewohnerin entdeckt Flammen

Feuer im Einfamilienhaus in Hemmoor: Brand im Keller und dichter Rauch

von Redaktion | 18.11.2022

Hemmoor. Am Freitagnachmittag um 15.15 Uhr wurde bei der Integrierten Leitstelle Unterweser Elbe in Bremerhaven ein vermutlicher Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung in Hemmoor gemeldet.

Zu einem Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung in der Sethlerhemmerstraße in Hemmoor sind die Wehren am Freitagnachmittag gerufen worden. Um 15.15 Uhr rückten etwa 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren Basbeck, Warstade und Osten aus.

Eine Bewohnerin hatte den Rauch bemerkt und umgehend die Einsatzkräfte gerufen. Beim Eintreffen der Retter kam bereits schwarzer Rauch aus den Fenstern und der Haustür sowie aus dem Schornstein. Während sich mehrere Trupps mit schwerem Atemschutz ausrüsteten, wurden für den Löschangriff Schlauchleitungen von einem Hydranten und aus wasserführenden Tanklöschfahrzeugen verlegt.

Bewohner des Hauses bleiben unverletzt

Der DRK-Rettungsdienst betreute die Bewohner, die unverletzt blieben. Die Sethlerhemmerstraße musste voll gesperrt werden.

Nach erster Erkundung durch einen Atemschutztrupp stellte man ein Feuer im Bereich des Kellers fest. Hier brannten aus bisher ungeklärter Ursache im Keller gelagerte Utensilien. Das Feuer wurde umgehend gelöscht und das Brandgut ins Freie getragen.

Feuerwehr setzt Überdruckbelüfter ein

Um das Wohnhaus wieder rauchfrei zu bekommen, wurde ein Überdruckbelüfter eingesetzt und die Räume wieder rauchfrei geblasen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren entstand nur geringer Sachschaden. Gegen 16.30 Uhr konnten die Einsatzkräfte den Einsatzort verlassen.

Die Brandstelle wurde für weitere Ermittlungen an die Polizei übergeben. Vor Ort waren auch Gemeindebrandmeister Björn Müller und dessen Stellvertreter Malte Schimmelpfennig, zwei Rettungswagen der DRK-Rettungswache Hemmoor und der DRK-Bereitschaft Hemmooor. (jl)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Massive Verlandung

Sportboothäfen an Elbe und Oste kämpfen gegen den Schlick

von Christian Mangels | 27.01.2023

Bei der Debatte über den Elbschlick werden sie meistens vergessen: die kleinen Sportboothäfen an Elbe und Oste. Doch auch sie haben erhebliche Probleme und müssen laufend ihre Becken spülen und ausbaggern. Das ist teuer und aufwendig.

Tipps der Polizei

Mehrere Hunderttausend Euro Schaden: Polizei Cuxhaven warnt vor Schockanrufen

von Redaktion | 27.01.2023

In den vergangenen Stunden gab es in Bremerhaven und im Landkreis Cuxhaven zahlreiche Schockanrufe. In vielen Fällen blieb es beim Versuch, dennoch konnten die Täter Bargeld, Edelmetall und Schmuck im Wert von mehreren Hunderttausend Euro erbeuten.

Am Bahnhof in Lehe

Zoll findet in Bremerhaven Drogen: Mann in U-Haft - Strafverfahren auch gegen Bruder

von Redaktion | 27.01.2023

"Bandit" hatte den richtigen Riecher: Der Spürhund erschnüffelte am Bahnhof in Bremerhaven-Lehe Drogen. Der Fund hat Konsequenzen für den Reisenden - und auch für dessen Bruder.

Marinefliegergeschwader 5

Fliegerhorst Nordholz: Vom Technischen Offizier zum Staffelchef

von Redaktion | 27.01.2023

Die Technische Staffel "Sea Lynx" auf dem Marinefliegerstützpunkt in Nordholz bekommt einen neuen Verantwortlichen.