Die Zahl der gemeldeten Corona-Infektionen bei Schülern in Niedersachsen ist erneut gestiegen. Foto: Matthias Bein/dpa
Zahlen steigen

Immer mehr Corona-Infektionen bei Schülern in Niedersachsen

von Redaktion | 02.12.2022

Niedersachsen. Die Zahl der gemeldeten Corona-Infektionen bei Schülerinnen und Schülern in Niedersachsen ist erneut gestiegen.

In der vergangenen Woche waren es rund 5200 Corona-Fälle, eine Woche zuvor noch etwa 500 weniger, wie das Kultusministerium in Hannover am Freitag mitteilte.

In der vergangenen Woche wurden 1131 Corona-Fälle bei Lehrkräften gemeldet, 340 beim sonstigen Personal an Schulen. Bei den Lehrern waren dies laut Ministerium 240 mehr als noch in der Woche zuvor, auch beim sonstigen Personal stieg die Zahl an.

Rund 1,1 Millionen Schülerinnen und Schüler gehen auf die Schulen in Niedersachsen, mehr als 100.000 Menschen arbeiten dort. Eine Masken- und Testpflicht gibt es nicht mehr.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Jahresbilanz der Agentur für Arbeit

Fachkräftemangel wird sich im Kreis Cuxhaven weiter verschärfen

von Denice May | 26.01.2023

Die Agentur für Arbeit Stade verzeichnet im Jahr 2022 im Kreis Cuxhaven knapp neun Prozent weniger Arbeitslose als im Vorjahr. Trotzdem herrscht weiterhin ein großes Problem: der Fachkräftemangel.

Großes Projekt

Einwohner aus fünf Hadler Dörfern wirken an einer Film-Doku mit

von Wiebke Kramp | 26.01.2023

Sie liegen alle am Kanal: die Hadler Dörfer Belum, Bülkau, Ihlienworth, Osterbruch und Neuenkirchen. Jetzt sind sie Teil eines groß angelegten Film-, Foto- und Kunstprojektes - und Mitwirkende sind Einwohner selbst.

Gefahr für Autofahrer?

Warnung vor Glatteis im Kreis Cuxhaven: Wetterfront im Anmarsch

von Vanessa Grell | 26.01.2023

In den kommenden Tagen - besonders am Donnerstagmorgen - könnte es laut dem Wetter-Portal "WetterOnline" im Nordwesten Deutschlands zu Schnee und Eisregen kommen. Damit besteht auch eine Glatteisgefahr für den Kreis Cuxhaven.

Ehrliche Finderin

Frau in Rotenburg findet 19.000 Euro und gibt das Geld bei der Polizei ab

von Redaktion | 25.01.2023

Eine 59-jährige Frau aus Rotenburg hat am Dienstag eine große Summe Bargeld gefunden. Die Frau habe einen weißen Briefumschlag mit der Aufschrift "19.000 EUR" auf der Straße entdeckt, teilte die Polizeiinspektion Rotenburg mit.