Über Messenger-Dienste, dazu gehört auch WhatsApp, sind die Betrüger aktiv geworden. Symbolfoto: Fabian Sommer/dpa
Vierstellige Geldbeträge bezahlt

Menschen aus Kreis Cuxhaven fallen auf Messenger-Betrug herein

von Redaktion | 18.01.2023

Mehrere Menschen aus dem Kreis Cuxhaven sind Opfer von Betrügern geworden. Dabei fielen sie auf eine bereits bekannte Masche herein - und wurden zum Teil hohe, vierstellige Geldbeträge los.

"Hallo Mama/Hallo Papa": So fängt der Text einer Betrugsmasche an, die aktuell durch den Kreis Cuxhaven geht. In der vergangenen Woche sowie Anfang dieser Woche kam es erneut zu mehreren Taten via Messenger Dienst.

Die unbekannten Täter nutzen laut Polizei eine bekannte Masche, indem sie fremde Personen mit Textnachrichten kontaktieren. Eine dieser Nachrichten lautet demnach: "Hallo Mama/Hallo Papa hier ist euer Sohn/eure Tochter. Ich habe eine neue Handynummer, die alte Nummer kannst du löschen."

Die Kriminellen bitten im Namen einer Tochter, eines Sohnes oder eines anderen Familienmitglieds, die neue Nummer zu speichern - und um Geld. Bei der Masche per Messenger erklären die Betrüger, dass auf dem neuen Handy kein Online-Banking möglich sei. Sie bitten, einen Geldbetrag für sie zu überweisen. Und es sei sehr dringend.

Laut Polizei fielen die Betroffenen in mehreren Fällen in den vergangenen Tagen auf die Masche herein - und überwiesen zum Teil hohe, vierstellige Geldbeträge.

Die Polizei rät daher wiederholt:

- Sprechen sie mit ihren Angehörigen und Freunden über diese Betrugsform. Aufklärung ist hier die beste Prävention.

- Wenn Sie von Ihnen bekannten Personen unter einer unbekannten Nummer kontaktiert werden, speichern Sie die Nummer nicht automatisch ab.

- Fragen Sie bei der Ihnen bekannten Person unter der alten Nummer nach.

- Geldüberweisungen über Messenger sollten immer misstrauisch machen und überprüft werden.

- Achten Sie auf die Sicherheitseinstellungen Ihres verwendeten Nachrichtendienstes.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Verwandte in der Heimat

Nach Erdbeben: Türken und Syrer aus dem Kreis Cuxhaven bangen um ihre Familien

von Redaktion | 07.02.2023

Die schweren Erdbeben, die sich in Syrien und der Türkei ereignet haben, erschüttern weltweit. Besonders treffen sie die Landsleute der beiden Nationen ins Herz: Türken und Syrer aus dem Kreis Cuxhaven bangen um Freunde, Verwandte und Bekannte.

Frau leicht verletzt

Zwei Unfallfluchten im Kreis Cuxhaven: Polizei bittet um Hinweise

von Redaktion | 07.02.2023

Am Montag wurden der Polizei zwei Verkehrsunfälle in Cuxhaven und Otterndorf gemeldet, bei denen sich die Verursacher entfernt hatten.

Jetzt herrscht Klarheit

Kreis Cuxhaven bekommt mehr Windräder - aber muss nachbessern

von Redaktion | 07.02.2023

Jetzt herrscht Klarheit über die Zielvorgaben für die Windkraft-Planung im Kreis Cuxhaven: Niedersachsens Klimaschutz- und Energieminister Christian Meyer verdeutlichte, wo und in welchem Ausmaß er sich den Ausbau der Windkraftnutzung vorstellt.

Mega-Jubel

Lotto-Glückspilz aus dem Kreis Cuxhaven wird durch den Eurojackpot zum Millionär

von Redaktion | 06.02.2023

Ein Spieler aus dem Kreis Cuxhaven hatte am Freitag alle Gewinnzahlen und eine Eurozahl richtig. Jetzt darf er sich über knapp 1,8 Millionen Euro freuen.