In Cadenberge werden neue Paten für Flüchtlinge - ob aus der Ukraine, Afghanistan, Syrien oder einem ganz anderen Land - gesucht. Foto: Brandt/dpa
Gesellschaft

Neue Flüchtlingspaten in Cadenberge und umzu gesucht

14.11.2022

Cadenberge. Da können Ehrenamtler schon an ihre Grenzen geraten, wenn die Flüchtlingspaten die Arbeit von Behörden übernehmen. Das muss sich ändern, lautet die Forderung aus der Initiative "Cadenberge hilft".

Sie sind lange dabei und sorgen dafür, dass Flüchtlinge - egal ob aus der Ukraine, Afghanistan oder anderen Ländern - gut in der Region ankommen können. Doch nun haben Christa Wiese (72)  und Ulrich Beushausen (70)  von der Initiative "Cadenberge hilft" entschieden und angekündigt, in diesem Ehrenamt kürzerzutreten. Aus gesundheitlichen Gründen möchten beide ihre Aufgaben als Kümmerer und Ansprechpartner deutlich reduzieren. Die Familien, die sie bisher betreut haben, werden sie auch weiterhin begleiten, möchten aber nicht neuen Flüchtlingen als Paten zur Verfügung stehen.

"Wir hoffen darauf, dass sich Nachfolger finden", betont Uli Beushausen. Mehr noch: Sie würden sich freuen, wenn sich zusätzliche Paten finden, die hier ankommende Menschen unterstützen. Denn viele Patenschaften seien weggebrochen, weil das Ehrenamt zu sehr durch behördliche Formalitäten beeinflusst wurde. Immer mehr mussten sich die Paten um das Ausfüllen von Formularen kümmern und waren  angesichts der Flut von behördlichen Anträgen an eigene Grenzen gelangt .  "Die menschliche Komponente blieb dabei auf der Strecke - das kann und darf doch nicht sein." Damit sich wieder Leute finden, die sich für die Geflüchteten engagieren. senden sie jetzt ein deutliches Signal an die zuständigen Behörden: "Formulare auszufüllen ist nicht unsere Arbeit als Ehrenamtler." Und klar ist für die Altgedienten auch, dass sie neue Paten einarbeiten. 

Weiterhin möchte  Uli Beushausen sich um die Finanzen kümmern. Die Bereitschaft zu spenden sei nach wie vor groß, allein in diesem Jahr seien rund 15.000 Euro zusammengekommen, darunter eine Großspende einer Unternehmerin. Und auch über die "Initiative Land Hadeln hilft" konnten Spenden für die Flüchtlingsarbeit generiert werden. Es seien davon zwölf Laptops angeschafft worden und den Familien zur Verfügung gestellt. Daher war es zum Beispiel ukrainischen Kindern möglich am Online-Unterricht oder-Studium teilzunehmen außerdem erleichterte es die Bildschirmtelefonie mit den Verwandten in der Heimat. Aus Spendengeldern finanziert werde auch der Deutschkurs für Ukrainer, der drei Mal die Woche in Cadenberge abgehalten wird. "Hier sind wieder Plätze frei geworden", berichtet Beushausen.

Wer aktiv mithelfen möchten, melde sich für den Raum Otterndorf bei Jedixa Diaz unter: Telefon (01752) 842925 oder per E-Mail:  Jedixa.diaz@sglandhadeln.de sowie für den Raum Cadenberge/Wingst unter cadenbergehilft@gmail.com.



CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Lesen Sie auch...
Massive Verlandung

Sportboothäfen an Elbe und Oste kämpfen gegen den Schlick

von Christian Mangels | 27.01.2023

Bei der Debatte über den Elbschlick werden sie meistens vergessen: die kleinen Sportboothäfen an Elbe und Oste. Doch auch sie haben erhebliche Probleme und müssen laufend ihre Becken spülen und ausbaggern. Das ist teuer und aufwendig.

Tipps der Polizei

Mehrere Hunderttausend Euro Schaden: Polizei Cuxhaven warnt vor Schockanrufen

von Redaktion | 27.01.2023

In den vergangenen Stunden gab es in Bremerhaven und im Landkreis Cuxhaven zahlreiche Schockanrufe. In vielen Fällen blieb es beim Versuch, dennoch konnten die Täter Bargeld, Edelmetall und Schmuck im Wert von mehreren Hunderttausend Euro erbeuten.

Am Bahnhof in Lehe

Zoll findet in Bremerhaven Drogen: Mann in U-Haft - Strafverfahren auch gegen Bruder

von Redaktion | 27.01.2023

"Bandit" hatte den richtigen Riecher: Der Spürhund erschnüffelte am Bahnhof in Bremerhaven-Lehe Drogen. Der Fund hat Konsequenzen für den Reisenden - und auch für dessen Bruder.

Marinefliegergeschwader 5

Fliegerhorst Nordholz: Vom Technischen Offizier zum Staffelchef

von Redaktion | 27.01.2023

Die Technische Staffel "Sea Lynx" auf dem Marinefliegerstützpunkt in Nordholz bekommt einen neuen Verantwortlichen.