Libuše Černá (v.l.), Dr. Fang Yu, Oberbürgermeister Uwe Santjer und Pastor Achim Wolff befürworten bei der Podiumsdiskussion im Rahmen der interkulturellen Woche die Gründung eines Integrationsrats. Foto: Domke-Feiner
Diskussionsrunde

112 Nationalitäten in der Stadt: Braucht Cuxhaven einen Integrationsrat?

07.10.2021

ALTENWALDE. Während es in anderen Städte so etwas bereits gibt, wäre es für das multikulturelle Cuxhaven Neuland. Die Rede ist von einem Integrationsrat.

VON Myriam Domke-FeinerOb es in der Stadt einen solchen braucht, wurde im Secondhand-Kaufhaus Altenwalde im Rahmen der interkulturellen Woche diskutiert. Dazu...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen
SMART+ 6,90 Euro/Monat
Smart+ Tagespass / mit Registrierung 0,99 Euro

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Drei Mietinteressenten bestätigt

Ehemaliger Real-Markt Cuxhaven: Eigentümer nennen Datum für Neueröffnung

von Laura Bohlmann-Drammeh | 28.05.2022

CUXHAVEN. Die Eigentümer des Gebäudes an der Cuxhavener Konrad-Adenauer-Allee, in dem der Real-Markt untergebracht war, haben erstmals ein konkretes Datum für die Neueröffnung genannt.

Tag des Sports

Kiten in Cuxhaven: Freiheit auf dem Wasser - Trockenübungen an Land

von Denice May | 28.05.2022

CUXHAVEN. Der Verein "Cuxkiters" präsentiert beim Tag des Sports am 2. Juli Trockenübungen an Land und lädt Besucher ein, am Board-Workshop teilzunehmen.

Mensch unserer Stadt

Nils Nickisch: Jüngstes Mitglied im Rat der Stadt Cuxhaven

von Denice May | 28.05.2022

CUXHAVEN. Eigentlich hatte der Cuxhavener Nils Nickisch sich immer nur am Rande für Politik interessiet. Doch dann kam das Jahr 2015 - und das änderte alles.

Masken-Deal

Nach Betrugsvorwürfen: Fynn Kliemann entschuldigt sich bei Fans und Followern

von Redaktion | 28.05.2022

NIEDERSACHSEN/ZEVEN. Der Unternehmer und Influencer Fynn Kliemann hat sich in einer finalen Erklärung bei seinen Fans für Fehler entschuldigt.