Philharmonisches Orchester

120 Musiker live in der Otterndorfer Reithalle

12.07.2018

OTTERNDORF. Das Junge Philharmonische Orchester Niedersachsen gastiert am 2. August in Otterndorf. (red)

Mit 120 Musikern auf einer Bühne: Das Junge Philharmonische Orchester Niedersachsen, kurz JPON, spielt auf seiner Sommertournee mit Dirigent Andreas Schüller Werke von Mahler, Mendelssohn und Britten. Am Donnerstag, 2. August, um 20 Uhr gastiert das Orchester in der Reithalle in Otterndorf.

Zur Eröffnung erklingt die Konzert-Ouvertüre „Die Hebriden“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, die in stimmungsvollen Bildern die schottische Landschaft und das Meer nachzeichnet. Das Meer ist auch Thema der „Four Sea Interludes“, einer Zusammenstellung von vier Zwischenaktmusiken aus der Oper Peter Grimes von Benjamin Britten. Äußerst expressiv stellt das Intermezzo das englische Meer an der Ostküste dar – und moduliert dabei zwischen äußerer Landschaft und innerer Empfindung.

Schmerz, Wut, Wahnsinn, Liebe, Heiterkeit: Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 5 zieht im zweiten Teil des Abends das Publikum in einen wahren Sturm aus Emotionen. Die Musik der fünf Sätze führt ganz tief hinein in die menschliche Psyche, beginnend mit der düsteren Eingangsfanfare der Trompete und endend im grenzenlosen Jubeltaumel des Finalsatzes.

Beim Jungen Philharmonischen Orchester Niedersachsen kommen exzellente Liebhaber- und angehende Profimusiker aus ganz Deutschland zusammen. Bis zu 120 Instrumentalisten bringen jeden Sommer mit dem Dirigenten Andreas Schüller – derzeit Chefdirigent der Staatsoperette Dresden – große sinfonische Werke auf die Bühne.

Weitere attraktive Programme spielt das JPON mehrfach im Jahr zusammen mit Kantoreien und freien Chören. Die Teilnahme an den Projekten, die bis auf die zweiwöchige Sommerarbeitsphase meistens an einem verlängerten Wochenende stattfinden, ist für die Musiker generell kostenlos. Das 1989 ins Leben gerufene Orchester ist seit jeher ehrenamtlich organisiert und lebt vom freiwilligen Engagement seiner Mitglieder. Neben den intensiven Proben und Konzerten auf professionellem Niveau bleibt auch viel Zeit, alte Freundschaften zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen. So ist der einzigartige „JPON-Geist“ entstanden, der seit über einem Vierteljahrhundert Musiker und Zuhörer in seinen Bann zieht.

Der Kartenvorverkauf für das Konzert hat bereits begonnen.

Auf einen Blick:

Am Donnerstag, 2. August, gastiert das JPON um 20 Uhr in der Otterndorfer Reithalle.

Karten im Vorverkauf gibt es für 19 Euro (ermäßigt 13 Euro) im Kulturbüro der Stadt Otterndorf an der Marktstraße 21 und in den reservix-Vorverkaufsstellen sowie online unter www.reservix.de. An der Abendkasse kosten die Karten jeweils zwei Euro mehr.

Unterstützt wird das Konzert von der Weser-Elbe Sparkasse.

Lesen Sie auch...
Konzert

Hechthausen: Erinnerung an "Simon & Garfunkel"

05.09.2018

HECHTHAUSEN. Am Sonnabend, 15. September, steht eine Hommage an "Simon & Garfunkel" im Jubiläumsjahr des Kulturkreises Hechthausen auf dem Programm. (ud)