Auf der Autobahn 27 hat es am Montagabend einen Unfall gegeben. Symbolfoto: Seeger
Kontrolle verloren

21-Jähriger schleudert mit Pkw über A27

19.11.2019

BREMERHAVEN/KREIS CUXHAVEN. Großes Glück hatte ein 21-jähriger Autofahrer aus Berlin nach Angaben der Polizei bei einem Unfall auf der Autobahn 27.

Der junge Fahrer verlor am Montagabend gegen 19.35 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Bremerhaven-Wulsdorf auf regennasser Fahrbahn aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen. Das Fahrzeug schleuderte quer über die Autobahn und kollidierte zuerst mit der Mittelschutzplanke und anschließend mit der Seitenschutzplanke. Weiter heißt es vonseiten der Polizei, dass es dem Zufall zu verdanken sei, dass kein anderer Verkehrsteilnehmer von dem schleudernden Pkw erfasst und der 21-Jährige nur leicht verletzt wurde. Dennoch wurde er zur Vorsorge in ein Krankenhaus gebracht.

Der Wagen des Berliners war nach der Kollision nur noch schrottreif. Der Gesamtschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Die A27 war zeitweise für die Unfallaufnahme halbseitig gesperrt.

Lesen Sie auch...
Zugverkehr

Kollision mit Baum: Zug von "Start" fällt am Mittwoch aus

10.12.2019

STADE/CUXHAVEN. Am Mittwoch, 11. Dezember, wird ein "Start"-Zug von Stade in Richtung Cuxhaven ausfallen.

Blaulicht

Kreis Stade: Unbekannter schießt Katze in den Kopf

10.12.2019

STADE. Ein Kater ist am Sonntag in Kutenholz einem Tierquäler in die Hände gefallen.

Tierversuchslabor

Das Schweigen der Forscher zum LPT

09.12.2019

MIENENBÜTTEL. Laut Soko Tierschutz sind am vergangenen Freitag die letzten Affen aus dem Horrorlabor in Mienenbüttel abgeholt worden.

Blaulicht

Neugeborenes Mädchen entdeckt: Baby in Stade ausgesetzt

09.12.2019

STADE. Am Freitagabend zwischen 18.30 und 19.45 Uhr wurde in Stade auf dem Stadeum-Gelände ein neugeborenes Baby ausgesetzt.