Unter dem neu eingezogenen Boden waren 16 Kilogramm Marihuana und 40 000 Euro Bargeld versteckt. Foto: Zoll
16 Kilo-Fund

A27: 19-Jähriger beim Marihuana-Schmuggel im großen Stil erwischt

von Redaktion | 14.01.2021

NORDDEUTSCHLAND. An der A27 ist den Zollfahndern ein großer Erfolg gelungen: Sie stellten 16 Kilo Marihuana sicher.

Bei einer normalen Zoll-Kontrolle eines Kleintransporters auf dem Rastplatz-Nesse-Ost an der A27 haben die Beamten am Montag einen überraschenden Fund gemacht: 16 Kilo Marihuana und 40000 Euro Bargeld. Das teilte die Polizei mit.

Boden ließ sich anheben 

Der 19-jährige Fahrer erklärte auf die Frage der Fahnder, ob er verbotene Gegenstände mitführe, zuerst, dass dies nicht der Fall sei. Als die Beamten jedoch die fast leere Ladefläche kontrollierten, fiel ihnen auf, dass sich der anscheinend neu eingezogene Boden an einer Stelle leicht anheben ließ.

Spürhund im Einsatz 

Auch der hinzugezogene Rauschgiftspürhund "Gonzo" zeigte starkes Interesse, sodass die Zollfahnder den Fahrzeugboden aufbrachen. Zum Vorschein kamen Marihuana und Bargeld.

"Großer Erfolg" für die Fahnder 

"16 Kilo Marihuana bei einer Fahrzeugkontrolle sicherzustellen ist durchaus ein großer Erfolg", freut sich Nicole Tödter, Leiterin des Hauptzollamts Bremen. "Immerhin kann man einen Straßenverkaufswert von rund 130.000 Euro annehmen", so Tödter weiter.

Strafverfahren eingeleitet

Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen hat der Bremer Dienstsitz des Zollfahndungsamtes Hannover übernommen.

CNV-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Mehr aus dem Netz

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Corona-Lage

Corona im Kreis Cuxhaven: Zahlen leicht gesunken - BBS Cadenberge betroffen

von Redaktion | 25.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Über das vergangene Wochenende sind 41 neue Corona-Infektionen im Landkreis Cuxhaven hinzugekommen. Zwei Menschen sind in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben.

Nur Blechschäden

Straßenglätte am Morgen: Drei Unfälle im Kreis Cuxhaven

von Redaktion | 25.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Die Witterungsverhältnisse haben am Montagmorgen dafür gesorgt, dass sich gleich drei Unfälle ereignet haben. 

Drogeneinfluss

Kreis Cuxhaven: Beifahrerin verursacht Unfall mit gefährlicher Aktion

von Redaktion | 25.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Am Sonntagabend hat eine 20-jährige Frau, die als Beifahrerin mit einem jungen Mann unterwegs war, einen Unfall verursacht. 

Trotz Gegenwind

Niedersachsens Bildungsminister verteidigt geöffnete Schulen

von Redaktion | 25.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne hat Niedersachsens Sonderweg mit teils geöffneten Schulen verteidigt.