Das Abitur ist geschrieben. Nun erhalten die Prüflinge ihre Zeugnisse. Foto: Tobias Kleinschmidt/dpa
Wegen Corona

Abiturienten aus Kreis Cuxhaven bleibt kaum Zeit für Uni-Bewerbung

25.06.2020

KREIS CUXHAVEN. Nach den wegen der Corona-Epidemie verschobenen Prüfungen bleibt vielen Abiturienten in Niedersachsen kaum Zeit für die Bewerbung an der Universität.

Ihre Zeugnisse erhalten die Abiturienten nach Angaben des Kultusministeriums in Hannover zwischen dem 10. und 12. Juli. Die Bewerbungsfrist für örtlich zulassungsbeschränkte Fächer endet unterdessen an vielen Universitäten am 15. Juli. Niedersachsen hatte die Abi-Prüfungen wegen der Infektionswelle um drei Wochen verschoben. Ihre Noten, die oftmals den Ausschlag über die Wahlmöglichkeit eines Studienfaches geben, erfahren die Abiturienten in diesen Tagen, ebenfalls später als sonst üblich.

Umgehend informieren

Angesichts der für etliche Abiturienten verkürzten Bewerbungsfrist riet der Sprecher des Informationsportals "Studieren in Niedersachsen", Malte Hübner, jungen Leuten, sich umgehend zu informieren. Denn in den wenigen Tagen nach der Zeugnisausgabe könnten die Ansprechpartner überlastet sein.

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Auch die Universitäten selber sind angesichts der Corona-Epidemie auf verstärkte telefonische Anfragen von Studieninteressenten eingestellt. Dabei tun die Hochschulen vieles, um auch digital zu informieren. Die Göttinger Universität etwa bietet Podcasts zum Studienangebot ebenso an wie die Möglichkeit, per Live-Schalte Fragen zu stellen. Auch die Universität Hannover bietet Videos zu verschiedenen Studiengängen auf ihrer Website an.

Länger Zeit für Studiengänge

Die Zeitnot betrifft aber nicht alle angehenden Studenten. Für bundesweit zulassungsbeschränkte Fächer ist eine Bewerbung über das zentrale Portal "Hochschulstart" bis zum 20. August möglich. Für Fächer ohne Zugangsbeschränkungen endet die Einschreibefrist vielfach am 30. September. Der Landesschülerrat hatte das niedersächsische Festhalten an Abschlussprüfungen kritisiert, weil die Corona-Epidemie die Schüler auch psychisch unter Druck setzt. Wer nicht freiwillig an den Prüfungen teilnehmen wolle, solle eine Durchschnittsnote erhalten, hatte der Schülerrat gefordert. (dpa)

CNV-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Nachwuchskünstler

Cuxhaven: Große Kunst-Ausstellung im Alten Fischereihafen

von Jens Potschka | 10.08.2020

CUXHAVEN. Es ist die erste große Ausstellung im Alten Fischereihafen im Jahr 2020, in dem so vieles ganz anders ist als gewohnt.

Abschluss

Cuxhaven: Examen und Neustart für Altenpflege-Fachkräfte

10.08.2020

CUXHAVEN. 17 frisch examinierte Altenpflege-Fachkräfte sind Ende Juli in der Berufsfachschule für Pflege des Paritätischen Cuxhaven nach erfolgreich bestandener Prüfung verabschiedet worden.

Bildung

Helios Cuxhaven: Erster Jahrgang der Pflegefachkräfte startet

10.08.2020

CUXHAVEN. Am Helios-Bildungszentrum in Cuxhaven ist jetzt der erste Jahrgang in seine Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann gestartet.

Corona-Lagebericht

Zwei neue Infektionsfälle im Kreis Cuxhaven

von Redaktion | 10.08.2020

KREIS CUXHAVEN. In der Samtgemeinde Hemmoor und in der Stadt Cuxhaven hat es zwei neue bestätigte Corona-Infektionen gegeben, wie der Landkreis Cuxhaven am Montag mitgeteilt hat.