Dennis Kocken eröffnete mit seinem Treffer den Torreigen für die TSG Nordholz gegen den TSV Altenwalde II. Am Ende gewann der Spitzenreiter souverän mit 6:2 und feierte den achten Sieg im achten Spiel. Foto: Unruh
Fußball

Achter Sieg im achten Spiel für Nordholz

30.09.2019

KREIS CUXHAVEN. Keine Probleme hatte Tabellenführer TSG Nordholz im Heimspiel gegen den TSV Altenwalde II und kam zu einem 6:2-Sieg. Eiche Stinstedt kletterte nach dem 4:2 in Spieka vom letzten auf den zehnten Tabellenplatz.

TSG Nordholz - TSV Altenwalde II 6:2 (2:1): Der achte Sieg im achten Spiel für die TSG Nordholz geriet nie wirklich in Gefahr. Dennis Kocken traf zum 1:0 (18.), dem Joel Müller noch vor der Pause das 2:1 folgen ließ. Zwischenzeitlich hatte Malte Stanze ausgeglichen. Spätestens nach den Toren von Jendrik Mehren und erneut Müller zum 4:1 (57.) war die Partie entschieden. Tom Winkler verkürzte zwar für Altenwalde zum 4:2, aber Stefan Lange per Doppelpack erhöhte auf 6:2.

Spvgg. Bison II - FC Basbeck-Osten 5:1 (2:0): Überraschend deutlich setzte sich die Bison-Zweitvertretung gegen B-O durch. Simon Weyts (2), Jan-Philip Griemsmann, Marvin Dohrmann und Max Licht per Eigentor sorgten für die Tore der Gastgeber. Kenneth Borwieck traf zum zwischenzeitlichen 4:1.

TuRa Hechthausen - Sportfreunde Sahlenburg 2:5 (2:2): Thies-Broder Struck schoss die Gastgeber nach vorne (23.), aber postwendend drehten Bjarne Itjen (25.) und Mejzel Juseinov (27.) das Spiel zum 1:2. Maximilian Behrens glich noch vor der Pause zum 2:2 (42.) aus. In den letzten 20 Minuten trafen Ali Berisa (71.), Finn-Ole Matthee (80.) und Bayram Yildirim (90.) noch zum 5:2-Auswärtssieg.

Duhner SC - Germania Cadenberge 3:2 (1:1): Zum frühen 1:0 (2.) der Gastgeber traf Muhammed Can Bozkurt für den DSC in die Maschen des Gäste-Tores. Dennis Sander schaffte aber kurz darauf (11.) schon den Ausgleich. Ein Eigentor von Chris Oschwald (55.) und das 3:1 (66.) von Denniz Cakmak brachten Duhnen auf die Siegerstraße. Daran änderte auch das 8. Saisontor von Thorben Steen (3:2, 70.) nichts mehr.

SV Spieka - Eiche Stinstedt 2:4 (2:2): Die rote Laterne gaben die Stinstedter durch den zweiten Saisonsieg ab. Karsten Weihe brachte die Gastgeber in Führung (12.), die Thorben Fontes per Strafstoß (16.) und der Spiekaer Jason Steffens per Eigentor in ein 2:1 für Stinstedt drehten. Im Gegenzug (28.) traf Lars Ehler zum 2:2. Stefan Podendorf (80.) und Frank Lafrenz (84.) schossen in der Schlussphase noch den 4:2-Auswärtssieg heraus.

SV Bornberg - Spvgg. Bison III 6:1 (3:1): Für den Sieger trafen Walter Wildt, Ruwen Gross (je 2), Bastian Feil und Alexander Skaritsch, für Bison war Michael Otto per Strafstoß erfolgreich. (ag)

Lesen Sie auch...
Basketball

Cuxhaven Baskets spielen in Itzehoe

von Frank Lütt | 14.12.2019

ITZEHOE. Der Basketball-Regionalligist Cuxhaven Baskets muss auswärts spielen. Das Team tritt bei den Itzehoe Eagles II an. Die Mannschaft von Rot-Weiss Cuxhaven spielt am Sonntag, 15. Dezember, um 16 Uhr in der 2. Regionalliga bei der Reserve des ProB-Ligisten Itzehoe.

Handball

Altenwalder Männer spielen in Daverden

von Frank Lütt | 14.12.2019

ALTENWALDE. Während die Altenwalder Handball-Frauen  spielfrei in der Landesliga sind, weil keine Schiedsrichter zur Verfügung stehen, treten die Männer auswärts an. Sie wollen am Sonnabend, 14. Dezember, ab 14.45 Uhr beim TSV Daverden II ihre Tabellenführung in der Landesklasse ausbauen.

Fußball

Qualifikation zum Masters-Cup in Cuxhaven

14.12.2019

CUXHAVEN. Am Sonnabend, 14. Dezember, ab 13 Uhr startet in der Halle der BBS-Cuxhaven das Vorqualifikationsturnier für den Hallenfußball-Masters-Cup. Ein Team der zehn Kreisligisten und Kreisklassenvertreter qualifiziert sich für die insgesamt drei Qualifikationsturniere.

Cheerdance

Cuxhavener Teams tanzen sich zum Titelgewinn

11.12.2019

LEMGO/CUXHAVEN. Über 1400 Aktive, knapp 1000 Zuschauer - die Phoenix Contact Arena in Lemgo bebte am vergangenen Wochenende. Mittendrin waren zahlreiche Tänzerinnen und Tänzer aus Cuxhaven. Mit sechs Teams war der SC Schwarz-Weiß Cuxhaven stark vertreten - und heimste am Ende sogar drei Titel ein.