Ein totes Tier hängt in einem Schlachthof am Haken und wird zubereitet. Nach dem Auftauchen schockierender Szenen aus niedersächsischen Schlachthöfen rechnet das Agrarministerium mit weiteren Videos. Symbolfoto: Malekaitis 
Schlachthöfe

Agrarministerium rechnet mit mehr Schock-Videos

von Redaktion | 11.11.2018

KREIS CUXHAVEN. Nach dem Auftauchen schockierender Szenen aus niedersächsischen Schlachthöfen rechnet das Agrarministerium mit weiteren Videos.

KREIS CUXHAVEN. Nach dem Auftauchen heimlich aufgenommener, schockierender Szenen aus niedersächsischen Schlachthöfen rechnet das Agrarministerium vor der Fachmesse Eurotier mit weiteren Videos. "Ich will nicht ausschließen, dass wir in den nächsten Wochen - um die Eurotier herum - vielleicht noch das eine oder andere Bildmaterial zu sehen bekommen", sagte Michael Kühne, der für Verbraucher- und Tierschutz zuständige Abteilungsleiter im niedersächsischen Agrarministerium. Er betonte: "Es gibt Hinweise aus Kommunen, dass in weiteren Betrieben wohl auch solche Kameras entdeckt worden sind."

Der Verein Deutsches Tierschutzbüro hatte am Dienstag Videos gezeigt, die in einem Oldenburger Schlachthof mit verdeckter Kamera gefilmt wurden. Die Tierschützer werfen ihm unter anderem vor, Rinder bei Bewusstsein getötet und mit Elektroschockern malträtiert zu haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. (dpa)

Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Freizeit

Ferienpass der Wurster Nordseeküste veröffentlicht

16.06.2019

WURSTER NORDSEEKÜSTE. Sechs Wochen Sommerferien können ganz schön langweilig werden. Die Gemeinde Wurster Nordseeküste setzt etwas entgegen und hat nun den Ferienpass veröffentlicht.

Verkehr

Ausfälle: Wieder Störung bei der Nordwestbahn

15.06.2019

BREMERHAVEN. Wegen "betrieblicher Störungen" sind am Dienstag wieder Züge der Nordwestbahn (NWB) von und nach Bremerhaven gestrichen worden.

Politik

Cuxhavener Kreistag verabschiedet Astrid Vockert

von Egbert Schröder | 14.06.2019

KREIS CUXHAVEN. Fast 28 Jahre lang gehörte die CDU-Politikerin Astrid Vockert dem Cuxhavener Kreistag an. Am Mittwochabend verabschiedete sie sich.

Janna-Marie Schwanemann

Neue Zugänge zur Kultur im Cuxland schaffen

14.06.2019

IHLIENWORTH. Seit April ist Janna-Marie Schwanemann Fachgebietsleiterin für den Bereich "Kultur" im Cuxhavener Kreishaus. Die 27-Jährige hat bereits einige berufliche Stationen zurückgelegt.