Auch in Cuxhaven und Umgebung werden immer wieder Senioren in Cafés oder auf der Straße gesichtet. Symbolfoto: Scheuer
Kommentar zum Coronavirus

Appell an Senioren in Cuxhaven: Bleiben Sie zu Hause!

von Wiebke Kramp | 19.03.2020

Jetzt reicht es. Ich schwanke von sauer bis wütend. Die meisten Leute, die ich zurzeit auf der Straße, in Cafés oder in Geschäften sehe, sind Senioren.

Etliche davon augenfällig jenseits der Siebzig. Mehr noch: Darunter sind auffallend viele, die ganz offensichtlich krank sind und Gebrechen haben. Sie sind mit Rollstuhl oder Rollator unterwegs.

Inständige Bitte

Noch einmal die inständige Bitte: Liebe Leute, bleiben Sie jetzt zu Hause. Sie sind die betroffene Gruppe, die durch alle beschlossenen Maßnahmen und Einschränkungen geschützt werden soll. Bei Ihnen kann ein Ausbruch der COVID-19-Krankheit schwerer oder sogar tödlich verlaufen. Ihre Enkel und Urenkel möchten nicht als Ansteckungsherd dienen.

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Dienste werden übernommen

Im Gegenteil: Viele fitte und junge Menschen zeigen in diesen Coronakrisenzeiten Zivilcourage und gesellschaftliche Verantwortung, indem sie sich anbieten, Einkaufsdienste zu leisten, damit Oma, Opa oder die alte Nachbarin nicht vor die Tür müssen. Bitte, liebe Seniorinnen und Senioren, nehmen Sie derartige Hilfsangebote aus dem gesunden Umfeld in Anspruch. Sie schützen damit sich, ihre Umwelt und sorgen durch Vernunft und Eigenverantwortung dafür, dass die Gesundheitssysteme nicht kollabieren. Bleiben Sie gesund und munter.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Wiebke Kramp

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

wkramp@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Pro-/Contra-Kommentar

Feuerwerk beim Sommerabend am Meer in Cuxhaven: Lichtkunst oder aus der Zeit gefallen?

07.08.2022

CUXHAVEN. Nach zwei Jahren Pause findet der Sommerabend am Meer in diesem Jahr wieder in Cuxhaven statt - auch mit Feuerwerk. Dazu haben zwei CN/NEZ-Redakteure unterschiedliche Meinungen.

In abgespeckter Form

Redakteurin lobt "Lüttes Altstadtfest" in Otterndorf - und äußert Kritik

von Wiebke Kramp | 01.08.2022

OTTERNDORF. Nach dem "Lütten Altstadtfest" in Otterndorf ist die CN/NEZ-Redakteurin voll des Lobes für die Veranstaltung. Und doch sieht sie Anlass für Kritik.

Wie geht es weiter?

Ausbau Erneuerbarer Energien: Macht Weil die Windkraft zur Chefsache?

von Ulrich Rohde | 26.07.2022

KREIS CUXHAVEN. Um die klimapolitischen Ziele zu erreichen und die drohende Energielücke durch den Ausfall der Versorgung durch Erdgas zu kompensieren, muss die Windenergie zügig ausgebaut werden. Doch wer wird dazu das Heft in die hand nehmen, das Land Niedersachsen oder - wie bisher - die Kommunen?

Wo ist die Grenze?

Deichbrand: Wie weit darf ich gehen beim Feiern? Reporter sind sich uneinig

20.07.2022

CUXHAVEN/WANHÖDEN. Das Deichbrand-Festival startet am Mittwoch (20. Juli) mit der Frühanreise. Bis Sonntag wird gefeiert - aber wie sehr? Darüber gibt es unterschiedlichen Meinungen.