Jill Herber und ihr Mitarbeiter Christian Holtz (l.) verlegen ein neues Pflaster auf der Terrasse. Seemannsdiakon Martin Struwe (sitzend) ist dankbar für die Spendenbereitschaft der Leser, die das Projekt ermöglicht. Foto: Sassen
Soziales

Arbeiten in Seemannsmission Cuxhaven gehen voran

von Thomas Sassen | 27.05.2019

CUXHAVEN. Gut 4000 Euro waren für die Seemannsmission bei der jüngsten Weihnachtsspendenaktion der Cuxhavener Nachrichten und Niederelbe-Zeitung zusammengekommen.

Von dem Geld wird jetzt der Garten des Seemannsheims im Grünen Weg teilweise neu gestaltet. Jill Herber, Christian Holtz und Harald Zehm von der Firma Herber sind damit beschäftigt, die Terrasse und den großen Gartenteich neu anzulegen. Auch für neues Terrassenmobiliar soll das Geld noch reichen.

Seemannsdiakon Martin Struwe freut sich über die Aufwertung des Gartens zu einer richtigen kleinen Insel im Grünen, die bei den Seeleuten sehr gut ankommt. "Es ist für die Besatzungen ein Ort zum Auftanken. Für jemanden, der sonst in einer engen Kammer auf einem nüchtern eingerichteten Schiff lebt, ist unser Garten ein willkommener Kontrast", freut sich Struwe. Bis zur Gartenparty am 25. Juni, dem "Tag der Seefahrer", soll alles fertig sein.

Thomas Sassen

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

tsassen@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Adventskalender

Indipop mit der Band Tonbandgerät beim Deichbrand

15.12.2019

CUXHAVEN/WANHÖDEN. Das Sonntags-Türchen des Deichbrand-Adventskalenders deckt die deutsche Indiepopband "Tonbandgerät" aus Hamburg auf.

Kultur

Stadtbibliothek Cuxhaven: Das suchte die erste Leserin (14) vor 110 Jahren

von Jens Potschka | 14.12.2019

CUXHAVEN. Gut ein Jahr, nachdem Cuxhaven die Stadtrechte verliehen worden waren, öffnete die erste Bücherhalle in der Stadt am Tor zur Welt ihre Türen.

Natur und Umwelt

Cuxhaven: Darum werden Fichten in Holte-Spangen werden entfernt

von Kai Koppe | 14.12.2019

CUXHAVEN. Zugunsten von Eichen und Birken lässt die Stadtverwaltung eine Fichtenkolonie beim Cuxhavener Stadtteil Holte-Spangen roden.

Deutscher Rapper

Adventskalender: Deichbrand wird auch asozial - mit Finch Asozial

14.12.2019

CUXHAVEN/WANHÖDEN. Deichbrand ist Ausnahmezustand. Daher setzt sich manch Feierbiest beim Festival in Wanhöden vier Tage lang eine Perücke auf.