Das öffentliche Leben soll schon vor Ostern weitgehend zum Erliegen gebracht werden - ausdrücklich davon ausgenommen sind die Impfzentren. Foto: dpa/Federico Gambarini
Impfen: "Je schneller, desto besser"

Auch Impfzentrum Cuxhaven im Oster-Lockdown geöffnet

von Maren Reese-Winne | 23.03.2021

KREIS CUXHAVEN. Der strenge Oster-Lockdown soll bereits ab dem 1. April das öffentliche Leben zum Erliegen bringen - nicht aber den Betrieb in den Impfzentren.

Die Impfzentren seien vom Herunterfahren des Arbeits- und Alltagskebens ausdrücklich ausgenommen, betont Kirsten von der Lieth, Pressesprecherin des Landkreises Cuxhaven, auf Anfrage unserer Redaktion. Die Impfungen seien ja gerade Teil der Lösung. Daher müsse auch jeglicher eintreffende Impfstoff verimpft werden - "je schneller, desto besser."

Termine gelten

Selbstverständlich behielten auch die für den 1. April vergebenen Impftermine im Impfzentrum Cuxhaven ihre Gültigkeit.

Beim Impfen einen Zahn zulegen

Die schlechten Nachrichten über den bevorstehenden scharfen Lockdown paart das Land in einer ersten Pressemitteilung zu den Beschlüssen der Bund-Länder-Konferenz mit einer Ankündigung, die Mut machen soll: "Ab Mitte April wird genug Impfstoff vorhanden sein, um wöchentlich bundesweit 3,5 Mio. Menschen zu impfen. Bis zum Sommer sollen dann alle Menschen geimpft sein, die sich impfen lassen wollen."

Entscheidende Maßnahme

Das haben die Regierungschefs und Regierungschefinnen jedenfalls in der Nacht zu Dienstag in ihrer Videokonferenz verabredet.Mit der zunehmenden Durchimpfung der Bevölkerung werde die Pandemie ihren Schrecken verlieren, denn je mehr Menschen geimpft seien, desto schlechter könne das Virus sich verbreiten.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Maren Reese-Winne

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

mreese-winne@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Wenn der Boden Geschichte erzählt

Cuxhaven: Gold und Silber aus der Wikingerzeit kommen ans Licht

von Maren Reese-Winne | 25.09.2021

CUXHAVEN.  Gleich zweimal findet Sondengänger Ralf Braesch aus Cuxhaven Zahlungsmittel aus der Wikingerzeit. Trieben die wilden Horden hier einst vielleicht ganz friedlichen Handel?

Einmaliges Kunstwerk

So hat eine junge Frau aus Cuxhaven Christos letztes Werk in Paris erlebt

25.09.2021

PARIS/ ALTENWALDE. Christos letztes Werk wurde in Frankreich verhüllt und eine junge Cuxhavenerin war dabei!

Herzensangelegenheit Klimaschutz

Martin Adamski verlässt Cuxhaven: Wie es für den Baudezernenten nun weitergeht

von Jens Potschka | 25.09.2021

CUXHAVEN. Baudezernent Martin Adamski verlässt Cuxhaven und stellt sich in wenigen Monaten einer neuen Herausforderung in Bielefeld. Die Gründe für seine Entscheidung und seine Pläne für die verbleibende Zeit in Cuxhaven hat er uns verraten. 

Investorenauswahlverfahren

Seehospital Sahlenburg: Acht Bewerber mit "hochkarätige Ideen" sind im Rennen

von Maren Reese-Winne | 25.09.2021

CUXHAVEN. Acht sind im Rennen: Von den Kaufinteressenten  für das Helios-Areal in Sahlenburg wird nun "Butter bei die Fische" verlangt.