Mitten in der Corona-Krise starten die Krabbenfischer an der niedersächsischen Küste in eine ungewisse Saison. Symbolfoto: Ulich
Fischwirtschaft

Aufgrund der Corona-Krise: Ungewisse Saison für Krabbenfischer

30.03.2020

KREIS CUXHAVEN. Mitten in der Corona-Krise starten die Krabbenfischer an der niedersächsischen Küste in eine ungewisse Saison.

"Die Fischer können fischen, aber die Nachfrage stagniert, weil die Restaurants geschlossen haben", sagte der Geschäftsführer der Erzeugergemeinschaft Küstenfischer der Nordsee, Günter Klever. Auch in Belgien, dem Hauptabnehmerland der Nordseegarnelen, gebe es Beschränkungen. Eine zweite Erzeugergemeinschaft, die der Deutschen Krabbenfischer mit knapp 100 Fischereifahrzeugen entschied sich am Wochenende für einen zunächst einwöchigen Fangstopp. 

"In Marokko, wo Krabben gepult werden, bricht die Produktion wegen des Virus zusammen", sagte Geschäftsführer Kai-Arne Schmidt. Von Norddeutschland kommen die Krabben nach Nordafrika, um von Hand geschält zu werden. EU-Hygienevorschriften hatten der Praxis des Pulens in Heimarbeit an der norddeutschen Küste vor Jahrzehnten ein Ende gesetzt. "Wir hatten letztes Jahr zweimal drei Wochen Ruhepause, weil die Schälung weggebrochen war", so Klever. 

"Weil es Übermengen an Krabben und zu wenige Pulkapazitäten gab, außerdem durch Ramadan und Zuckerfest, da wird nicht geschält." Die Lage sei brisant. Die Krabbenfischer litten 2019 unter dem Rekordergebnis von 2018: Wegen voller Kühlhäuser gab es kaum Bedarf, die Preise purzelten von 12 Euro auf knapp 3 Euro pro Kilogramm. Schmidt: "Wenn noch ein zweites Jahr der Umsatz wegbricht, wird's ganz schwierig." (lni)

Newsletter zur Corona-Krise

Hier können Sie sich für unseren Newsletter mit aktuellen Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise anmelden.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Illegal in der Ostsee

Fischer in Cuxhaven empört: Greenpeace versenkt Steine - Bundespolizei schaut zu

von Thomas Sassen | 13.08.2020

FEHMARN/CUXHAVEN. Greenpeace versenkt in der Ostsee illegal tonnenschwere Steine gegen Schleppnetzfischerei. Der Fischereiverband fordert ein Einschreiten der Bundespolizei.

Krabbenfischerei

Corona-Krise im Kreis Cuxhaven: Für die Krabbenfischer wird es eng

05.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Corona-Krise und ihre Folgen: Es steht äußerst schlecht um die Krabbenfischer im Kreis Cuxhaven. 

Fachinstitute untersuchen

Kreis Cuxhaven: Fischsterben an Elbmündung und Küste bleibt rätselhaft

von Wiebke Kramp | 04.08.2020

KREIS CUXHAVEN/NORDFRIESLAND. Das massenhafte Heringssterben an der Elbmündung und der Nordseeküste bleibt weiter voller Rätsel.

Natur

Trockenes Wetter: Niedrige Wasserstände im Kreis Cuxhaven

04.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Die anhaltende Trockenheit lässt die Wasserstände in den niedersächsischen Gewässern absinken. Auch die Elbe ist betroffen.