Bald heißt es auf der A27 bei Bremerhaven wieder: Freie Fahrt! Es wird jedoch eine Geschwindigkeitsbegrenzung geben. Foto: Hartmann/NZ
Bauarbeiten

Autobahn 27: Baustelle an Moorbrücke abgebaut

06.12.2018

BREMERHAVEN/KREIS CUXHAVEN. Die Absperrungen werden abgebaut: Ab Freitag stehen auf der A 27 in Höhe der Moorbrücke auch in Richtung Cuxhaven wieder zwei Fahrspuren zur Verfügung.

In Richtung Bremen erfolgte dies bereits vergangene Woche. Allerdings gilt zwischen den Anschlussstellen Bremerhaven-Zentrum und Überseehäfen in beide Fahrtrichtungen eine Geschwindigkeitsreduzierung auf 80 km/h. Dies dient der Verkehrssicherheit, solange die Fahrspur nicht abgeschliffen sei, so die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Abgeschliffen wird die unebene Fahrbahn erst, wenn im nächsten Jahr die Überholspur nach dem gleichen Verfahren saniert wurde. Die in Richtung Cuxhaven abgesackte Fahrbahnabschnitt (circa 50 Meter) im Bereich des Standstreifens wird witterungsbedingt nun nicht mehr instandgesetzt, teilt die Behörde zudem mit. Diese Arbeiten sind jetzt für das Frühjahr vorgesehen.

Lesen Sie auch...
Blaulicht

Brand in Bremerhaven: Mutter lässt Kinder aus Fenster fallen

20.02.2019

BREMERHAVEN. Bei einem Feuer in Bremerhaven hat eine Mutter nach Angaben der Feuerwehr ihre beiden Kinder aus einem Fenster eines Wohnhauses in die Arme von Passanten fallen gelassen.

Kultur

Nordholzer Aeronauticum mal anders

20.02.2019

NORDHOLZ. Eine Frau steht neben einem Flugzeug. Sie trägt einen olivgrünen Arbeitsanzug und Pilotenbrille. Ihr Haar hat sie im Stil der 1940er und 1950er Jahre in Wasserwellen gelegt.

Naturschutz

Ein Königreich für Fischotter und Flussneunauge

20.02.2019

KREIS CUXHAVEN. Weite Bereiche des Unterlaufs der Weser von Nordenham bis Warfleth gegenüber von Bremen-Blumenthal stehen jetzt unter Naturschutz.

Gesundheit

Zahl der Grippe-Toten in Niedersachsen steigt auf zwölf

20.02.2019

HANNOVER/KREIS CUXHAVEN. Seit Beginn der Grippesaison sind in Niedersachsen bereits zwölf Menschen an Influenza gestorben. Das geht aus dem am Dienstag veröffentlichten Wochenbericht des Landesgesundheitsamtes in Hannover hervor.