In diesem Pkw steckte der 60-jährige Stader fest, Ersthelfer befreiten ihn. Foto: Beneke
Verkehrsunfall

B73: Fahrer bricht am Steuer zusammen

08.10.2019

STADE. Nach einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 in Stade ist am Dienstagvormittag ein 60-jähriger Autofahrer mit lebensbedrohlicher Erkrankung ins Stader Elbe Klinikum eingeliefert worden. Etliche Autofahrer wendeten im Stau - und gefährdeten dadurch andere Menschen.

Der Mann war gegen 11 Uhr am Stauende kurz vor der Harsefelder Straße in Fahrtrichtung Cuxhaven mit seinem Hyundai-SUV auf einen Ford-Kombi aufgefahren. Offenbar war der Stader zuvor am Steuer zusammengebrochen. Er war nicht ansprechbar und im Fahrzeug eingeschlossen. Der Fahrer des Ford-Kombi blieb unverletzt.

Ersthelfer schlugen die Scheibe ein, zogen den Mann auf die Straße und begannen mit der Reanimation. Derweil alarmierte die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle die Notfallsanitäter des Rettungsdienstes des Deutschen Roten Kreuzes aus der Stader Rettungswache, einen Notarzt vom Stader Elbe Klinikum und den Zug II der Stader Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte versorgten den Patienten und brachten ihn im Rettungswagen ins Stader Elbe Klinikum. Sie sperrten die Bundesstraße 73 im Bereich der Unfallstelle für den Verkehr, in beide Richtungen bildeten sich lange Rückstaus.

Autofahrer wenden

Etliche Autofahrer wendeten im Stau. "Dadurch entstehen gefährliche Situationen für anrückende Einsatzfahrzeuge", mahnte der stellvertretende Stadtbrandmeister Wilfried Sprekels. Die 20 Feuerwehrleute halfen bei den Aufräumarbeiten und stellten eine Sichtschutzwand auf, um den Patienten vor Blicken von Gaffern zu schützen.

Ermittler der Stader Polizeiinspektion dokumentierten die Spuren des Unfalls und befragten Zeugen. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Nach einer knappen Stunde konnte die Bundesstraße 73 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Lesen Sie auch...
Name künftig "Jaspatho"

Ehemalige Burgschänke in Bederkesa: Neues Konzept in altem Gemäuer

30.05.2020

BAD BEDERKESA. Aus der "Burgschänke" wird das "Jaspatho": Andrea Bönke aus Lintig hat die Räumlichkeiten im Südflügel der mittelalterlichen Burg in Bad Bederkesa gepachtet. 

Marineflieger

Personalmangel: Bei Bundeswehr-Feuerwehr in Nordholz brennt's

30.05.2020

NORDHOLZ. Die Nordholzer Marineflieger sind besorgt um den Nachwuchs bei den Rettern der Feuerwehr. Von 83 Planstellen sind derzeit nur rund 70 besetzt.

Corona-Lagebericht

Nach Gottesdienst in Bremerhaven: Immer mehr Infizierte im Kreis Cuxhaven

29.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Nach dem Ausbruch in einer Kirchengemeinde breitet sich das Coronavirus im Cuxland aus. Immer mehr Personen sind infiziert.

Polizei hofft auf Hinweise

Aus Bremerhavener Pflegeheim verschwunden: Dementer Senior vermisst

29.05.2020

BREMERHAVEN. Seit vier Tagen fehlt von einem Senior jede Spur. Wie die Polizei am Donnerstag bekannt gab, sei der demente Mann am Montagabend aus einem Bremerhavener Pflegeheim verschwunden.