Kreistag

Bahnstrecke bis Cuxhaven im HVV-Gebiet

08.06.2017

KREIS CUXHAVEN. Aus Sicht der Politiker ist alles klar: Der HVV kann kommen - und das besser heute als morgen. Von Egbert Schröder

Der Kreistag gab am Mittwochnachmittag grünes Licht für die Ausdehnung des Tarifsystems des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) entlang der Bahnstrecke Cuxhaven-Hechthausen. Voraussichtlich geschieht dies zum Fahrplanwechsel 2018/2019.

Besonders profitieren wird davon die Samtgemeinde Hemmoor: An den dortigen Bahnhöfen in Hemmoor und Hechthausen gilt künftig nicht nur das Zeitkartenmodell (wie für die Bahnhöfe Wingst, Cadenberge, Otterndorf und Cuxhaven), sondern man kann dort auch Einzelkarten lösen. Die Befürchtung der Samtgemeinde, dass sie für dieses komplette Paket finanzielle Mittel im sechsstelligen Bereich einplanen muss, sind unbegründet: Der finanzielle Eigenanteil wird durch die vom Kreis beschlossene Regelung auf 50 000 Euro gedeckelt.

Kompromiss erzielt

Erst in den letzten Wochen hatte sich ein Kompromiss bei den Verhandlungen über die Ausdehnung des HVV-Tarifs auf den Landkreis Cuxhaven abgezeichnet. Die ursprüngliche Planung des Landkreises, nur die beiden Bahnhöfe Hechthausen und Hemmoor komplett in das System zu integrieren, war am Hamburger Widerstand gescheitert (wir berichteten). Dort wollte man unbedingt die Streckenführung bis Cuxhaven ausdehnen, um allen HVV-Zeitkartennutzern (rund 800 000) die Fahrt in touristisch interessante Regionen zu ermöglichen.

Doch in der Stadt Cuxhaven und auch in der Samtgemeinde Land Hadeln war bislang der Drang, finanzielle Mittel für die Aufnahme in den Verkehrsverbund aufzuwenden, kaum bis gar nicht vorhanden. Jetzt springt der Landkreis in die Bresche und trägt die Hauptlast der kommunalen Verpflichtungen für die sogenannten „Durchtarifierungsverluste“.

Redner von CDU, SPD und Grünen begrüßten gestern im Kreistag diesen Schritt, der auch dazu beitrage, Kommunen gleichberechtigt zu behandeln und dazu führe, die bislang vorhandene „Mischfinanzierung“ beim „Öffentlichen Personennahverkehr“ (ÖPNV) zu beseitigen.

In einem weiteren Schritt soll in Gesprächen mit der Stadt Cuxhaven auch geklärt werden, ob möglicherweise die Stadt die Zuständigkeit für den ÖPNV an den Landkreis abgibt.

Lesen Sie auch...
Blaulicht

+ + Aus dem Polizeibericht + +

06.11.2018

Einen berauschten Autofahrer zogen Polizeibeamte am Sonntagnachmittag in der Raiffeisenstraße in Bad Bederkesa aus dem Verkehr.

In Otterndorf

Treffen der Kreisgemeinschaft Labiau/Ostpreußen

10.09.2018

OTTERNDORF. Mit einer Gedenkfeier am Labiauer Stein begann der zweite Tag des Treffens der Kreisgemeinschaft Labiau/Ostpreußen am Sonnabend in der Medemstadt. (sm)

Politik

Cuxland-CDU-Abgeordnete Weritz und Fühner im Interview

09.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Erst seit einem knappen Jahr gehören sie dem niedersächsischen Landtag in Hannover an. Von Egbert Schröder

Jahresversammlung

25 Jahre Voß-Gesellschaft: Treffen in Otterndorf

09.09.2018

OTTERNDORF. Vor 25 Jahren wurde die Johann-Heinrich-Voß-Gesellschaft in Eutin gegründet. (red)