Schwer zu tragen: Bauarbeiter haben auch in der Corona-Krise viel zu tun. Für sie fordert die Gewerkschaft IG BAU jetzt höhere Löhne und die Bezahlung von Fahrzeiten. Foto: IG Bau
Bau bleibt krisenfest

Baubranche im Kreis Cuxhaven: Viele Aufträge - trotz Corona

19.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Bau bleibt krisenfest: Während die Corona-Pandemie ganze Wirtschaftszweige lahmlegt, ist auf Baustellen im Kreis Cuxhaven weiter viel zu tun. 

Das zeigt die Bilanz der Baugenehmigungen im Landkreis Cuxhaven: Danach wurde hier im vergangenen Jahr der Bau von 1003 Wohnungen genehmigt - ein Plus von 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) mitteilt.

Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und Erfahrungen in der Baustoffindustrie. "Klar ist: Trotz Corona sind die Auftragsbücher voll. Die Firmen arbeiten jetzt die Wohnungsbauprojekte vom Ein- bis zum Mehrfamilienhaus ab", sagt Inge Bogatzki, Bezirksvorsitzende der IG Bau Land Bremen und Umzu.

Konjunktur-Lokomotive

Nun müssten allerdings auch die Beschäftigten davon profitieren. "Bauarbeiter sind nicht nur Garanten dafür, dass wir genug Wohnraum haben. Sie leisten in der Krise seit Wochen einen entscheidenden Beitrag dafür, dass die heimische Wirtschaft nicht völlig abstürzt", betont Bogatzki. Der Bau sei eine wichtige Lokomotive für die Konjunktur - auch im Kreis Cuxhaven. Die IG Bau fordert deshalb in den anstehenden Tarifverhandlungen ein "kräftiges Lohn-Plus".

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Außerdem sollen die Fahrzeiten zur Baustelle entschädigt werden: "Heute hier, morgen da - 70, 80, 90 und mehr Kilometer am Tag sind für Bauarbeiter keine Seltenheit, sondern eher die Regel. Das sind Zeit und Nerven, die sie auf der Straße lassen", so Bogatzki. Bauleute könnten kein Home-Office machen. Viele säßen täglich zwei oder mehr Stunden im Auto, um auf die Baustelle zu kommen.

Tarifrunde beginnt heute

Für die vielen gefahrenen Baukilometer und die dabei verlorene Lebenszeit müsse es eine Entschädigung geben. Die Wegezeit sei deshalb für die IG Bau ein zentraler Punkt bei der Tarifrunde für die Baubranche, die am heutigen Dienstag beginnt. Wegen der Corona-Krise waren die Verhandlungen verschoben worden.

Newsletter zur Corona-Krise

Hier können Sie sich für unseren Newsletter mit aktuellen Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise anmelden.

Lesen Sie auch...
Biotechnologieunternehmen

Corona: Cuxhavener Firma hilft bei Impfstoff-Entwicklung

18.05.2020

CUXHAVEN. Das in Cuxhaven ansässige Labor-Unternehmen Vibalogics arbeitet in der Corona-Krise mit einem der weltweit führenden Pharmakonzerne zusammen. 

Reisebranche

Tourismus in Cuxhaven: Verluste an der Nordsee kaum aufzuholen

14.05.2020

CUXHAVEN. Trotz der langsamen Rückkehr zum Tourismus werden die bisherigen Verluste aus Sicht der Reisebranche in Niedersachsen in diesem Jahr wohl kaum ausgeglichen. 

Tourismus

Cuxhaven: Auf früherem Hebold-Areal entsteht ein B&B-Hotel

von Kai Koppe | 14.05.2020

CUXHAVEN. Die Kette "B&B Hotels" hat mit dem Bau ihres künftigen Cuxhavener Hauses begonnen. Dieses soll schon bald auf dem ehemaligen Hebold-Grundstück eröffnet werden.

Corona-Krise

Weil kündigt Kraftakt zum Ankurbeln der Wirtschaft in Niedersachsen an

12.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Während die Corona-Beschränkungen in Niedersachsen schrittweise gelockert werden, steht der Neustart der Wirtschaft erst bevor. Ministerpräsident Weil hat große Anstrengungen angekündigt, um Firmen und Arbeitsplätze zu retten.