Handball

Beachhandball-DM: Beste Werbung für den Sport - und für Cuxhaven

von Frank Lütt | 07.08.2022

CUXHAVEN. Die Deutsche Meisterschaft im Beachhandball für Frauen und Männer fand am Wochenende in Cuxhaven statt. Am Strand von Duhnen fanden die Sportler beste Bedingungen vor.

Elf Jahre nach der letzten Deutschen Beachhandball-Meisterschaft in Cuxhaven kehrten diese Titelkämpfe wieder zurück an den Duhner Strand. Die 20 Mannschaften machten dabei beste Werbung für ihren Sport, weil sie auf Topniveau spielten. Deutschland zählt schließlich mittlerweile international zu den Topnationen, so sind die Frauen im vergangenen Jahr Europa- und in diesem Jahr Weltmeister geworden. Und weil sich auch Cuxhaven mit schönstem Wetter von seiner Schokoladenseite präsentierte, war es ein gelungenes Fest, das durchaus eine Wiederholung erfahren könnte.

Viele Zuschauer dabei

Es passte alles zusammen: Neben dem Wetter zeigten sich auch die Spielstätten in einem perfekten Zustand. Es wurde auf dem Center Court des VGH Stadions am Meer und auf zwei weiteren Feldern gespielt. Der Zuschauerzuspruch war am Sonnabend schon gut, am Sonntag bei den Endspielen waren die Sitzplätze auf den Tribünen alle belegt und freie Stehplätze auf der Promenade waren Mangelware.

Spektakuläre Spielszenen

Die Stimmung war, auch angeheizt vom Stadionsprecher und vom DHB-Maskottchen "Hanniball", sehr gut, weil die Spielerinen und Spieler das Publikum auch mit zahlreichen spektakulären Würfen, Pirouetten und Kempa-Tricks verzückten.

Werbung für den Standort

Auch Cuxhavens Oberbürgermeister Uwe Santjer, der zusammen mit Kurdirektor Olaf Raffel an der Siegerehrungszeremonie teilnahm, war begeistert: "Das war das Beste, was Deutschland zu bieten hat im Beachhandball. Das war großartig." Und das Stadtoberhaupt blickte nach vorn, machte Werbung in eigener Sache: "Wir hoffen, dass Cuxhaven ein guter Gastgeber war. Wir würden uns freuen, wenn die DM wieder in Cuxhaven stattfinden würde." Und bezogen auf die Attraktivität des Beachhandball-Sports betonte der OB. "Wenn das nicht olympisch wird, dann weiß ich nicht was!"

2006 gab es eine EM in Cuxhaven

Cuxhaven hatte schon in der Vergangenheit bewiesen, dass es große Titelkämpfe ausrichten kann. Mehrfach war Duhnen der Austragungsort für die DM. Im Jahr 2006 gab es hier sogar auch die Europameisterschaft.

Ex-Altenwalderin dabei

Von dem perfekten Ort für Beachhandball sprach auch Lisa Borutta. Die ehemalige Altenwalder Handballspielerin, die im Hallenhandball beim Zweitligisten Frisch Auf Göppingen und bei der Strandvariante für die Beach Unicorns aus Hannover antritt, freute sich nicht nur über ein paar Tage Heimaturlaub, sondern auch über die gelungene DM: "Hier ist eine sehr gute Stimmung. Die Meisterschaft ist ja auch klasse besucht, von Cuxhavenern, aber auch Touristen."

"Alles gut organisiert"

Einen großen Heimvorteil habe die 24-jährige Borutta wegen der äußeren Bedingungen nicht gehabt: "Obwohl keiner so gut die Brise kennt wie wir Cuxhavener", lächelt sie. Allerdings am Wochenende war dies nicht so gravierend. Dass das Stadion am Meer künftig häufiger Austragaungsort für nationale Titelkämpfe sein könnte, hält sie für möglich. "Hier ist alles gut organisiert. Es gibt kurze Wege, auch zur Jugendherberge. Und zu Beachhandball gehört ja auch Meer und Sand", schwärmt die Linkshänderin. Allerdings weiß sie auch, dass viele gute Teams bei den Deutschen Meisterschaften aus dem Süden Deutschlands kommen und auch dort Ambitionen zur DM-Ausrichtung vorliegen.

Platz sechs für die Unicorns

Lisa Borutta selbst schnitt mit ihren Unicorns aus Hannover nicht so wie erhofft ab. Sie wollten das Halbfinale erreichen, landeten aber am Ende auf dem sechsten Rang.

Otternasen und Beach Bazis vorn

Die besten zehn Frauen- und die besten zehn Herrenteams qualifizierten sich für die Deutsche Meisterschaft in Cuxhaven.

Es wurde in beiden Kategorien jeweils zwei Fünfer-Gruppen gebildet. Nach den Gruppenspielen standen dann die Viertelfinalspiele und anschließend noch Platzierungsspiele, die Halbfinals und natürlich die Endspiele an.

Bei den Frauen erreichten die Titelverteidiger Minga Turtles Ismaning, Sanddevils Devils Youngster Minden, die Brüder Ismaning und die Beach Bazis Schleißheim das Halbfinale. Den Einzug ins Finale schafften die Turtles und die Bazis. Das Team aus Schleißheim gewann die DM nach einem Shoot-out.

Genauso eng war das Final bei den Männern. Die Otternasen Bartenbach bezwangen BHC Beaching Bad Minden nach Shoot-out. Im Halbfinale schieden die Beachmopeten Oberursel und Titelverteidiger BHC Sand Devils Minden aus.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Frank Lütt

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

fluett@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Fußball

Dezimiertes Team von Rot-Weiss Cuxhaven trat gegen Spitzenreiter Blau-Weiß Bornreihe an

von Frank Lütt | 01.10.2022

CUXHAVEN. Rot-Weiss Cuxhaven empfing den Spitzenreiter der Fußball-Landesliga, SV Blau-Weiß Bornreihe, am Freitagabend zum Flutlichtspiel auf der Kampfbahn. Am Tage erhielt Rot-Weiss-Trainer Oliver Stepniak Nachrichten, die das Spiel beeinflussen sollten.

Handball

Männer vom TSV Altenwalde mit einem Doppelspieltag

von Frank Lütt | 30.09.2022

ALTENWALDE. Am ersten Oktober-Wochenende dürfen die Handball-Männer des TSV Altenwalde gleich zwei Spiele in der Landesliga bestreiten, einmal sind sie auswärts und einmal zuhause in der Franzenburger Halle gefordert. Die Frauen dagegen müssen einmal auswärts antreten.

Volleyball

Erste Heimspiele für den Beachsportclub Cuxhaven

von Frank Lütt | 30.09.2022

CUXHAVEN. Die Cuxhavener Volleyball-Herren fiebern ihrem ersten Auftritt vor heimischer Kulisse in der neuen Spielklasse entgegen. Am Sonnabend, 1. Oktober, ab 15 Uhr sind gleich zwei Heimspiele in der Verbandsliga für den Beachsportclub Cuxhaven (BCC).

Fußball

Rot-Weiss Cuxhaven erwartet zum Flutlichtspiel Spitzenreiter Blau-Weiß Bornreihe

von Frank Lütt | 29.09.2022

CUXHAVEN. In der Fußball-Landesliga erwartet Rot-Weiss Cuxhaven am Freitag, 30. September, um 20 Uhr den Spitzenreiter Blau-Weiß Bornreihe.