Schon damals hat die Beachhandball-DM viele Zuschauer ans Spielfeld direkt an der Nordsee gezogen. Auch an diesem Wochenende werden viele Zuschauer erwartet. Das Wetter spielt, wie damals, jedenfalls mit. Es sind Temperaturen um die 20 Grad und Sonnenschein angesagt. Archivfoto: Adelmann
Deutsche Meisterschaft

Beachhandball-DM kehrt zurück zu den Wurzeln - nach Cuxhaven

von Redaktion | 04.08.2022

CUXHAVEN. Nach elf Jahren Pause wird die Beachhandball-DM an diesem Wochenende wieder in Cuxhaven ausgetragen.

Beachhandball, Deutsche Meisterschaften, Cuxhaven - dieser Dreiklang wird an diesem Wochenende wieder zu erleben sein. Denn nach elf Jahren kehrt der deutsche Beachhandball in sein Wohnzimmer zurück. "Wir freuen uns riesig, die Deutschen Meisterschaften im Beachhandball ans Meer und für uns wieder nach Hause geholt zu haben", sagt Olaf Raffel, Kurdirektor des Nordseeheilbades Cuxhaven. Mit dabei sind die Europa- und Weltmeisterinnen sowie World-Games-Siegerinnen der Frauen und die bei den European Championships erfolgreichen Männer.

Das "VGH Stadion am Meer" steht bereit, um Deutschlands größte Beachhandball-Event in Empfang zu nehmen. Viel zu lange hat es gedauert, bis die Beachhandball-DM wieder zurück zu ihren Ursprüngen gefunden hat. In Cuxhaven ist in den vergangenen Jahrzehnten Beachhandball-Geschichte geschrieben worden. Was 1997 als Masters begann, wuchs im neuen Jahrtausend schnell zu Deutschen Meisterschaften heran. Diese waren bis 2011 in Cuxhaven daheim. Internationales Highlight in dieser Zeit: 2006 gewannen die deutschen Beachhandballerinnen mit Frauen wie Christine Lindemann, Stefanie Melbeck und Isabell Klein zum einen Mal eine Europameisterschaft.

Wegen Corona verschoben

Nach mehreren Jahren in Berlin hätten die Deutschen Meisterschaften eigentlich schon 2020 und 2021 wieder in Cuxhaven ausgetragen werden sollen. Doch wie bei den meisten Großveranstaltungen, machte die Corona-Pandemie und die dazugehörigen Einschränkungen dem ganzen einen Strich durch die Rechnung.

Nun steht der Heimkehr an diesem Wochenende nichts mehr im Wege. "2022 wieder die Deutschen Meisterschaft im Beachhandball in Cuxhaven erleben zu können, ist nach mehr als zwei Corona-Jahren eine wunderbare Aussicht", sagt Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes. "Wir wollen neben unserer sehr aktiven Beach-Szene möglichst viele Kinder, Jugendliche und deren Familien für den Handballsport begeistern."

Als Deutsche Meister 2021 zählen die "Minga Turtles" (Frauen) und "BHC Sand Devils" (Männer) zu den Favoriten.

20 Teams sind mit dabei

Insgesamt 20 Teams werden um die Titel kämpfen. Über die Turniere der GBO-Serie qualifizieren sich die jeweils besten zehn Teams der Männer und Frauen für die Deutschen Meisterschaften. Jens Pfänder, Beachkoordinator des Deutschen Handballbundes, schaut den Turnieren erwartungsvoll entgegen: "Wir werden für die Aktiven ein ebenso stimmungsvolles wie professionelles Umfeld erleben. Das Publikum darf sich auf Spitzensport freuen, denn im Stadion am Meer werden zahlreiche unserer Nationalspielerinnen und Nationalspieler auflaufen." Ebenfalls mit dabei: die gebürtige Altenwalderin Lisa Borutta. Nach ihrer Zeit beim TSV Altenwalde wechselte sie erst zum Buxtehuder SV und anschließend nach Buchholz. Seit vergangenen Jahr gehört sie dem Kader des Handball-Zweitligisten "Frisch Auf Göppingen" an.

Live dabei oder im Livestream

Der Zugang zur Veranstaltung ist frei. Wer nicht live vor Ort sein kann, kann die DM im Internet-Livestream auf www.twitch.tv/spontent verfolgen. Die offizielle Eröffnung findet am Freitag um 16.45 Uhr im "VHG Stadion am Meer" statt. Die Gruppenspiele beginnen um 17 Uhr. Der Sonnabend steht ab 9.20 Uhr im Zeichen der Gruppenphase und der Viertelfinals, die am späten Nachmittag beginnen. Die Finalspiele der Männer (14.15 Uhr) und Frauen (15 Uhr) krönen am Sonntag die Deutschen Meisterschaften im Beachhandball.

Die Gruppen

Frauen Gruppe A: Beach Unicorns Hannover, Strandgeflüster Minden, CAIPIranhas Erlangen, Dickes B Berlin, Flying Ducks Oberursel

Frauen Gruppe B: Brüder Ismaning, Beach Bazis Schleißheim, Minga Turtles Ismaning, BonnBons, Sand Devils Youngsters Minden

Männer Gruppe A: BHC Beach & Da Gang U21 Münster-Kelkheim, Die Otternasen Bartenbach, Beach Raptors Minden, Beachmopeten Oberursel, SG Schurwald

Männer Gruppe B: BHC BADG Münster-Kelkheim, 12 Monkeys Köln, BHC Beaching Bad Minden, Nordlichter Bremen, BHC Sand Devils Minden

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Redaktion

Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung
Tel.: 04721 585 360

redaktion@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Beachvolleyball

Baggern, pritschen und schmettern  im Sand von Cuxhaven

von Jan Unruh | 11.08.2022

CUXHAVEN. Es wird wieder gebaggert, gepritscht und geschmettert - jedoch deutlich weniger als noch vor einigen Jahren. Der Mahrenholz-Beachvolleyball-Cup am Cuxhavener Strand ist zurück. Von Freitag bis einschließlich Sonntag verwandelt sich das Areal rund um das VGH Stadion am Meer in eine große Beachvolleyball-Arena. Einzig die Teilnehmerzahlen sind heftig eingebrochen.

Fußball

So geht Rot-Weiss Cuxhaven in das erste Landesliga-Heimspiel der Saison

von Jan Unruh | 11.08.2022

CUXHAVEN. Lange Zeit haben die Cuxhavener Fußballfans warten müssen, nun können sie sich wieder auf Landesligafußball freuen. Schon am Freitag, 12. August, feiert Rot-Weiss Cuxhaven sein Heimdebüt - und will ein anderes Gesicht zeigen als im ersten Saisonspiel. 

Großes Ziel vor Augen

Otterndorfer trainiert nach Herztransplantation für den Küstenmarathon

von Denice May | 10.08.2022

OTTERNDORF. "Ich mach‘ das, ich pack‘ das" - mit dieser positiven Einstellung trainiert Andree Ehlbeck für den Küstenmarathon. Eine beeindruckende Leistung, denn der Otterndorfer hat vor vier Jahren ein neues Herz bekommen.

Reitsport

Namhaftes Starterfeld beim Dobrock-Turnier: Das erwartet die Besucher in der Wingst

von Redaktion | 10.08.2022

WINGST. Darauf haben die Fans des Dobrock Turniers zwei Jahre lang gewartet: auf Reitsport der Spitzenklasse - und das ohne einschränkende Corona-Maßnahmen. Vom 18. bis zum 21. August starten namhafte Reiterinnen und Reiter in der Wingst. Von Gaby Joppien