Auf 1,7 Milliarden Euro belaufen sich die Schulden der Seestadt, die am 1. Januar 2020 auf das Land übertragen werden. Foto: Karmann
1,7 Milliarden Euro

Bremerhaven ist seine Schulden los

02.11.2019

BREMERHAVEN. Zu Jahresbeginn hatte die damals noch rot-grüne Landesregierung angekündigt, die Schulden der Kommunen Bremen und Bremerhaven 2020 komplett zu übernehmen.

Der neue rot-grün-rote Senat setzt das Versprechen nun um: Am Dienstag wurde die entsprechende Verwaltungsvereinbarung beschlossen.

Auf 1,7 Milliarden Euro belaufen sich die Schulden der Seestadt, die am 1. Januar 2020 auf das Land übertragen werden. Dadurch spart Bremerhaven allein im nächsten Jahr 49 Millionen Euro an Zinszahlungen. Das Geld kann der Kämmerer nutzen, um wichtige Aufgaben wie den Schulbau zu finanzieren. Für die Stadt Bremen werden in zwei Wochen ähnliche Vereinbarungen unterzeichnet. Hier haben sich in den vergangenen Jahren rund 9 Milliarden Euro an Schulden aufgehäuft. Anlass für die Entschuldung ist die bundesweite Schuldenbremse. Ab 2020 dürfen keine neuen Kredite aufgenommen werden. (mue)

Lesen Sie auch...
Logistikunternehmen

"Frachtklub": Cuxhavener geht neue Wege beim Transport

von Jara Tiedemann | 18.01.2020

CUXHAVEN. Fast alle Bereiche des Lebens funktionieren mittlerweile digital. Warum dann nicht auch die Auftragsabwicklung von Logistikunternehmen?

Einzelhandel

"Puma" setzt zum Sprung nach Bremerhaven an

18.01.2020

BREMERHAVEN. Der Eröffnungstermin rückt näher: Am 27. März soll das "Mediterraneo" offiziell das "Mein Outlet Bremerhaven" werden.

Verkauf bis zum 18. Januar

Aus für Raiffeisen-Markt in Spaden

17.01.2020

KREIS CUXHAVEN. Es brummt dieser Tage im Raiffeisen-Markt in Spaden. Die Kunden stehen Schlange, um Werkzeug, Farben oder Tiernahrung an den beiden Kassen zu bezahlen. Ein Bild, das die Verantwortlichen von Raiffeisen Weser-Elbe freut, aber es kommt zu spät.

Alter Fischereihafen

Cuxhavener Siedlung entscheidet: Hotel oder Tourismusakademie

von Thomas Sassen | 16.01.2020

CUXHAVEN. Sollte die Siedlung ihr Grundstück am Dugekai an den Investor Maxx by Steigenberger für die gebotenen rund 2,8 Millionen Euro verkaufen?