Deichsicherheit

Bremerhaven: Kaje rutscht in den Vorhafen ab

20.07.2018

BREMERHAVEN. Weil nicht klar ist, ob weitere Teile der alten Kaje absacken können, hat Bremenports die Zäune am Geestevorhafen sicherheitshalber ein paar Meter weiter nach hinten versetzen lassen. (bro)

Am Dienstag war ein großes Stück der Kajenanlage in den Vorhafen gerutscht. Am Mittwoch wurde untersucht, ob von den Trümmern unter Wasser eine Gefahr für die Schifffahrt ausgeht. Das gesamte, mehr als 90 Jahre alte Bauwerk ist seit Jahren instabil und auch so lange schon gesperrt.

„Die Kajen stehen auf unserer Sanierungsliste“, sagt Bremenports-Sprecher Holger Bruns. Unklar sei jedoch noch, ob die bröckelnde Kaje gesichert werden müsse, um weitere Schäden zu vermeiden.

Lesen Sie auch...
"Autohaus Rieper"

Feuerwehr-Partner: Ihlienworther Arbeitgeber geehrt

05.09.2018

IHLIENWORTH. Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat gemeinsam mit dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, Karl-Heinz Banse, am Dienstag die Förderplakette "Partner der Feuerwehr" an 22 niedersächsische Unternehmen verliehen. (red)

"Kein Prunkbau"

Cuxhavener Kreishaus-Ausbau: Landrat verteidigt Pläne

05.09.2018

KREIS CUXHAVEN. Dezernent Friedrich Redeker sagt zum Cuxhavener Kreishaus: "Manche Mitarbeiter sitzen wie Hühner auf der Stange." (es / as / krs)

Feuerwehr-Einsatz

Hemmoor: Mähraupe brennt lichterloh

05.09.2018

HEMMOOR. Einsatz für die Feuerwehr Warstade am Dienstagnachmittag. (jl)

Wettbewerb

Orgel: Altenbrucherin Schlappa holt ersten Preis

05.09.2018

CUXHAVEN. Die 18-jährige Laura Schlappa aus Altenbruch nahm Mitte August an dem internationalen Orgelwettbewerb "Northern Ireland International Organ Competition" teil. (red/jp)