Mitarbeiter einer Bergungsfirma stehen vor dem historischen Segelschiff "Seute Deern", das nach einem Wassereinbruch auf dem Grund des Hafenbeckens liegt. Foto: Jaspersen/dpa
Gesunkenes Museumsschiff

Bremerhaven: "Seute Deern" wird erst am Freitag gehoben

18.09.2019

BREMERHAVEN. Die Hebung des gesunkenen Museumsschiffs "Seute Deern" im Hafen von Bremerhaven wird sich voraussichtlich bis Freitag verzögern.

Das sagte eine Sprecherin des Deutschen Schifffahrtsmuseums am Mittwoch. Das dreimastige Segelschiff, das als Restaurant genutzt wird, war Ende August nach einem Wassereinbruch auf den Boden des Hafenbeckens abgesackt.

Eigentlich sollte die "Seute Deern" am Donnerstag mit Hilfe von Luftsäcken, die rechts und links am Rumpf befestigt werden, gehoben werden. Die Vorbereitungen für dieses Manöver dauerten länger als geplant, sagte die Sprecherin. Die hundert Jahre alte Bark gilt als Wahrzeichen von Bremerhaven. (dpa)

Lesen Sie auch...
Positive Zwischenbilanz

Weitere Crew-Mitglieder abgereist: "Mein Schiff 3" in Cuxhaven wird leerer

von Kai Koppe | 21.05.2020

CUXHAVEN. Die "Mein Schiff 3" hat die Helfer in Cuxhaven vor eine Bewährungsprobe gestellt. Nach und nach entspannt sich aber die Lage: Weitere Crew-Mitglieder sind auf dem Heimflug.

Nach Corona-Pause

Saisonstart: Schiffe wieder zwischen Cuxhaven und Helgoland unterwegs

20.05.2020

CUXHAVEN/HELGOLAND. Helgoland kann wieder angesteuert werden. Seit Anfang der Woche ist die einzige Hochseeinsel Deutschlands wieder für Urlauber geöffnet.

Schiffbau

Corona-Krise: Werften erwarten weltweit Zusammenbruch der Nachfrage

20.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Schiffbau in der Corona-Krise: Für die Werften in Europa und auf der ganzen Welt öffnet sich nach der Corona-Krise ein riesiges Auftragsloch. 

Nordseewoche

Cuxhaven: Regatta "Rund Skagen" fällt nun doch aus

19.05.2020

CUXHAVEN/HELGOLAND. Die Hochseeregatte "Pantaenius Rund Skagen" von Cuxhaven nach Kiel wird zu Pfingsten nun doch nicht stattfinden.