Die Männer sollen alkoholisiert gewesen sein. Symbolfoto: Büttner/dpa
Alkoholisierte Männer

Bremerhaven: Unbekannter wirft Flasche gegen Auto

21.08.2019

BREMERHAVEN. Ein unbekannter Mann hat in Bremerhaven-Geestemünde ein Auto mit einer Flasche beworfen. Dabei ging das Rücklicht des Wagens kaputt.

Handbewegungen

Der Vorfall ereignete sich am Montagabend gegen 21 Uhr in der Feldstraße in Höhe des Edeka-Marktes. Ein 23 Jahre alter Autofahrer war in Richtung Grünhöfe unterwegs, als er nach Angaben der Polizei an einem Altkleiderbehälter drei wohl alkoholisierte Männer bemerkte. Sie forderten den 23-Jährigen mit Handbewegungen auf, nicht zu schnell zu fahren.

Unbekannter will Tür öffnen

Der junge Mann ging vom Gas. Plötzlich trat einer der Unbekannten auf die Straße und wollte die Beifahrertür öffnen. Der 23-Jährige wollte das nicht und beschleunigte wieder.

Polizei sucht Zeugen

Dann flog eine Flasche auf das Auto, ein Rücklicht ging kaputt. Der Fahrer informierte die Polizei. Und die sucht nun Zeugen unter der Telefonnummer (04 71) 9 53 33 21. Einer der unbekannten Männer soll nach Polizeiangaben eine rote Jacke getragen haben. (nz)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Kiloweise Früchte

"Endspurt beim Pflücken": Blaubeeren-Ernte in Wanna fällt in diesem Jahr gut aus

von Christian Mangels | 03.08.2021

Wanna. Kleine Frucht mit großer Wirkung: Die Heidelbeere schmeckt und hat nebenbei auch noch viele Vitamine. Die Ernte der blauen Früchtchen läuft derzeit auf Hochtouren. Auch auf der Plantage von Landwirt Stefan Lutter in Wanna-Ahlenfalkenberg wird gepflückt, was das Zeug hält. "Wir sind sozusagen im Endspurt", sagt der 52-Jährige.

Diskussion

Bahnstrecke: Steht die Ostebrücke der Elektrifizierung im Weg?

von Egbert Schröder | 02.08.2021

HECHTHAUSEN. Sie ist seit über 75 Jahren ein "Wahrzeichen" Hechthausens, über das sich nicht jeder Bürger und jede Bürgerin freut und das für anhaltende politische Diskussionen sorgt: die Eisenbahnbrücke. Eigentlich war sie nur als Provisorium nach dem Krieg errichtet worden, doch sie dient immer noch als Oste-Querung.

Cuxland hilft

Gebürtige Cuxhavenerin hilft nach der Flutkatastrophe: "Jeder kann etwas tun"

von Redaktion | 02.08.2021

KREIS CUXHAVEN. Nicht direkt in dem Landkreis, aber an der Ahr, lebt und arbeitet die gebürtige Cuxhavenerin Lena Lütt. Sie engagiert sich ehrenamtlich für die Menschen, die in Not geraten sind und schildert im nachfolgenden (gekürzten) Beitrag ihre ganz persönlichen Eindrücke von der Flutkatastrophe.

Corona-Verordnung geändert

Neue Regeln für den Kreis Cuxhaven: Inzidenzwert steigt weiter

02.08.2021

KREIS CUXHAVEN. Der Inzidenzwert für den Kreis Cuxhaven steigt: Inzwischen liegt der Wert sogar über dem Bundesdurchschnitt.