ters
Wirtschaft

BUND steigt beim Nationalpark-Haus in Dorum ein

10.09.2018

WURSTER NORDSEEKÜSTE. Um Einheimische und Gäste für den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und das Unesco-Weltnaturerbe zu sensibilisieren, kooperiert die Gemeinde Wurster Nordseeküste zukünftig mit dem BUND-Landesverband Niedersachsen. (red)

Bürgermeister Marcus Itjen übergab jetzt offiziell den Schlüssel für das Nationalpark-Haus an die BUND-Landesgeschäftsführerin Susanne Gerstner. Die beiden Partner stellten dabei auch die neue Hausleitung vor. "Wir möchten ein verstärktes Umweltbewusstsein von Kindern und Erwachsenen für den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer und das Unesco-Weltnaturerbe erreichen", erklärt Marcus Itjen. "Mit dem BUND haben wir einen kompetenten Partner gefunden, der seine jahrelange Erfahrung aus ähnlichen Einrichtungen und der Umweltbildung einbringen kann."

Das Nationalpark-Haus in Dorum-Neufeld ist das sechste Zentrum, das der BUND Niedersachsen zusammen mit Partnern an der Nordseeküste betreibt. "Wir freuen uns, dass wir mit der neuen Zusammenarbeit Menschen an die Natur heranführen und sie durch Exkursionen, Mitmachaktionen und spannende Ausstellungselemente für das einzigartige Wattenmeer begeistern können", so Susanne Gerstner.

Im Dezember 2017 hatte der Rat der Gemeinde Wurster Nordseeküste beschlossen, das Nationalpark-Haus auf neue Füße zu stellen und zukünftig gemeinsam mit dem BUND Landesverband Niedersachsen in Form einer Trägergemeinschaft zu führen. In diesem Sommer unterzeichneten Susanne Gerstner und Bürgermeister Marcus Itjen einen Kooperationsvertrag. "Auch wir begrüßen den Kompetenzzuwachs im Nationalpark-Haus Wurster Nordseeküste", sagt Anke Hofmeister von der Nationalparkverwaltung. "Es ist wichtig, dass Einheimische und Gäste die Natur im Nationalpark kennen und schätzen lernen. Der Nationalpark benötigt unser aller Akzeptanz und Respekt, andernfalls kann er seine Funktion, nämlich den Schutz dieses einzigartigen Lebensraumes, nicht erfüllen."

Die Hausleitung übernimmt zukünftig Annika Eskera. Die ausgebildete Diplom-Pädagogin bringt umfangreiche Erfahrungen aus der Erlebnis- und Umweltpädagogik mit.

Im Rahmen der 10. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer bietet das Nationalpark-Haus vom 14. bis zum 20. Oktober ein buntes Programm aus Exkursionen, Theater, Lesungen, Kinderaktionen, Workshops und Filmvorführungen an.

Lesen Sie auch...
Verkehr

HVV-Tarif wird bis nach Cuxhaven ausgeweitet

13.12.2018

HAMBURG/KREIS CUXHAVEN. Gute Nachrichten für Pendler und Bahnreisende aus Cuxhaven. Der HVV-Tarif soll 2019 bis Cuxhaven ausgeweitet werden.

Bankenwesen

Negative Folgen von Filialschließungen der Wespa

von Egbert Schröder | 13.12.2018

KREIS CUXHAVEN. Die Ankündigung des Vorstandes der "Weser-Elbe Sparkasse", das Filialnetz im Cuxland und in Bremerhaven auszudünnen und auf alternative Lösungen (SB-Automaten oder "Bargeld-Bring-Service") zu setzen, sorgt auf den Dörfern für reichlich Gesprächsstoff. Es ist ein Thema mit zahlreichen Facetten.

Landwirtschaft

Kartoffeln werden sorgsam behandelt

13.12.2018

KREIS CUXHAVEN. Marktbeobachter sprechen von einer historisch kleinen Kartoffelernte in Deutschland, die extreme Trockenheit hat hier wie bei allen anderen Kulturen ihren Tribut gefordert.

Personal

Licht und Schatten über dem Stader Airbus-Werk

12.12.2018

KREIS STADE. Der Appell ist deutlich: "Wir wollen unsere Zukunft gesichert haben", sagt Burkhard Borchers, Betriebsratschef von Airbus in Stade.