Allein in der Region Elbe-Weser sollen in den Jahren 2020 bis 2025 fast 250 Millionen Euro investiert werden. Foto: Karmann
Finanzen

Bundeswehr will im Elbe-Weser-Raum viel investieren

17.11.2019

KREIS CUXHAVEN. In den nächsten Jahren plant die Bundeswehr Neu-, Umbau- und Sanierungsmaßnahmen an Standorten in ganz Niedersachsen. Allein in der Region Elbe-Weser sollen in den Jahren 2020 bis 2025 fast 250 Millionen Euro investiert werden.

Die Projekte reichen von Gebäuden für Unterkunft, Büros, Verpflegung und Sport über Sonderbauten für Technik, Rüstung, Labor- und Simulationsbetrieb bis hin zu Maßnahmen der Medieninfrastruktur. In der Region sollen Standorte der Bundeswehr von den Investitionen profitieren, große Standorte wie am Marinefliegerstützpunkt in Nordholz und beim Fallschirmjägerregiment Seedorf. "Unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt", sagt Helmut Bernard, Leiter des Staatlichen Baumanagements Elbe-Weser, das die Baumaßnahmen im Auftrag der Bundeswehr umsetzt. "Das Volumen können wir nur zusammen mit Auftragnehmern aus der Privatwirtschaft schaffen."

Firmen und Freiberufler können sich über die Baumaßnahmen und Vergabeverfahren informieren. Dazu veranstaltet das Staatliche Baumanagement mit der Bundeswehr einen Infoabend am Dienstag, 19. November, um 18 Uhr, in der Logistikschule der Bundeswehr, Lucius D. Clay-Kaserne, Bremerhavener Heerstraße 10, Osterholz-Scharmbeck. Einlass ist ab 17.30 Uhr.

Lesen Sie auch...
Verkehr

Senat stellt klar: Wir unterstützen den ICE für Bremerhaven

11.12.2019

BREMERHAVEN. Der Senat will sich für eine ICE-Verbindung nach Bremerhaven einsetzen. Das stellte der Sprecher von Verkehrssenatorin Maike Schaefer (Grüne), Frank Steffe, klar.

Finanzen

Haushalt: Kreis Cuxhaven bittet Kommunen zur Kasse

von Egbert Schröder | 11.12.2019

KREIS CUXHAVEN. Da hat die "Große Kooperation" im Cuxhavener Kreistag gerade noch die Kurve gekriegt.

Bankenwesen

SSK-Vorstand in Cuxhaven: Politik ist sich einig

von Maren Reese-Winne | 07.12.2019

CUXHAVEN. Nach einstimmigem Votum in der Sitzung des Verwaltungsrates der Stadtsparkasse Cuxhaven (SSK) vor wenigen Tagen ist Kai Mangels nun auch einstimmig durch den Rat der Stadt Cuxhaven bestätigt worden.

Hafenwirtschaft

Größte Schwerlast-Verschiffung an Cuxhavens Stromkaje

von Thomas Sassen | 06.12.2019

CUXHAVEN. 1850 Tonnen wiegt das Brückenteil für die neue Kattwyk-Brücke in Hamburg, das am Mittwoch in Cuxhaven am Liegeplatz 3 auf einen Ponton verladen wurde.