Der Schimpanse Robby hat es bundesweit in die Schlagzeilen geschafft. Inzwischen haben sich bereits mehrere Gerichte mit seinem Fall beschäftigt. Zuletzt wurde entschieden, dass er kein Kandidat für eine "Auffangstation" sei, sondern im Zirkus untergebracht bleibt, in dem er seit Jahrzehnten lebt. Foto: Peta Deutschland e.V.
"Peta"

"Circus Belly" an der Oste: Tierschützer erheben Vorwürfe

von Egbert Schröder | 07.08.2019

HEMMOOR. Die Tierschutzorganisation "Peta" hat erneut das Veterinäramt des Landkreises Cuxhaven ins Visier genommen.

Diesmal geht es um das Gastspiel des "Circus Belly" ab Freitag in Hemmoor. Was der Zirkus als eine "Atemberaubende Circus-Show voller Schwung & Dynamik" bewirbt, hat für Peta einen faden Beigeschmack. Mit dem Zirkus reist nämlich auch der Schimpanse Robby nach Hemmoor - jetzt soll das Veterinäramt des Landkreises eingreifen.

Robby ist nach Angaben der Organisation bereits über 40 Jahre alt und kennt ein für Schimpansen "normales" Leben in Freiheit nicht. Peta sind die Verhältnisse, in denen das Tier gehalten wird, ein Dorn im Auge. Daher fordert die Tierschutzorganisation das Veterinäramt des Landkreises Cuxhaven auf, künftig zumindest die offiziellen Mindestanforderungen für die Schimpansenhaltung durchzusetzen, gegen die der Zirkus seit Jahren verstoße, meint die Organisation Peta. Doch Peta muss auch einräumen, dass das Oberverwaltungsgericht Lüneburg im November 2018 geurteilt hatte, dass "dieser nicht in eine Auffangstation zu Artgenossen umziehen darf". Eine "Resozialisierung" sei angesichts seines hohen Alters nicht möglich und er solle weiterhin beim "Circus Belly" bleiben.

Einen Kommentar zum Thema lesen Sie hier.

Egbert Schröder

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

eschroeder@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Provisorium

Feuerwache Cuxhaven: Mobile Lösung soll bis März umgesetzt werden

von Thomas Sassen | 15.12.2019

CUXHAVEN. Die Verwaltung der Stadt Cuxhaven prüft derzeit Angebote für eine Leichtbauhalle und mehrere Container für die Feuerwache.

Rettungsdienst

Was macht die DLRG-Ortsgruppe Lamstedt auf Spiekeroog?

von Jara Tiedemann | 15.12.2019

LAMSTEDT/SPIEKEROOG. Was die DLRG-Ortsgruppe (OG) Lamstedt auf Spiekeroog zu suchen hat? Ganz einfach: Leben retten.

Gesellschaft

Neuer Hausarzt in Hechthausen: Das ist Familie Ramos aus Mexiko

14.12.2019

STADE/HECHTHAUSEN. Endlich angekommen: Familie Ramos hat einen weiten Weg aus Mexiko hinter sich. Vater Miguel ist Hausarzt in Hechthausen.

Kreistag

Kreis Cuxhaven: Doppelhaushalt für 2020 und 2021 beschlossen

von Ulrich Rohde | 13.12.2019

KREIS CUXHAVEN. Der Cuxhavener Kreistag hat am Donnerstag nach vorausgegangenem zähen Ringen in der Mehrheitskooperation aus CDU, SPD, Grünen und FDP mehrheitlich einen Doppelhaushalt für 2020 und 2021 beschlossen.