Der Schimpanse Robby hat es bundesweit in die Schlagzeilen geschafft. Inzwischen haben sich bereits mehrere Gerichte mit seinem Fall beschäftigt. Zuletzt wurde entschieden, dass er kein Kandidat für eine "Auffangstation" sei, sondern im Zirkus untergebracht bleibt, in dem er seit Jahrzehnten lebt. Foto: Peta Deutschland e.V.
"Peta"

"Circus Belly" an der Oste: Tierschützer erheben Vorwürfe

von Egbert Schröder | 07.08.2019

HEMMOOR. Die Tierschutzorganisation "Peta" hat erneut das Veterinäramt des Landkreises Cuxhaven ins Visier genommen.

Diesmal geht es um das Gastspiel des "Circus Belly" ab Freitag in Hemmoor. Was der Zirkus als eine "Atemberaubende Circus-Show voller Schwung & Dynamik" bewirbt, hat für Peta einen faden Beigeschmack. Mit dem Zirkus reist nämlich auch der Schimpanse Robby nach Hemmoor - jetzt soll das Veterinäramt des Landkreises eingreifen.

Robby ist nach Angaben der Organisation bereits über 40 Jahre alt und kennt ein für Schimpansen "normales" Leben in Freiheit nicht. Peta sind die Verhältnisse, in denen das Tier gehalten wird, ein Dorn im Auge. Daher fordert die Tierschutzorganisation das Veterinäramt des Landkreises Cuxhaven auf, künftig zumindest die offiziellen Mindestanforderungen für die Schimpansenhaltung durchzusetzen, gegen die der Zirkus seit Jahren verstoße, meint die Organisation Peta. Doch Peta muss auch einräumen, dass das Oberverwaltungsgericht Lüneburg im November 2018 geurteilt hatte, dass "dieser nicht in eine Auffangstation zu Artgenossen umziehen darf". Eine "Resozialisierung" sei angesichts seines hohen Alters nicht möglich und er solle weiterhin beim "Circus Belly" bleiben.

Einen Kommentar zum Thema lesen Sie hier.

Egbert Schröder

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

eschroeder@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Schleuse

Nach Kranunfall in Otterndorf: Rammarbeiten wieder aufgenommen

21.08.2019

OTTERNDORF. Nachdem die Spuren des Kranunfalls beseitigt worden sind, laufen seit Mitte vergangener Woche an der Westseite der Hadelner Kanalschleuse in Otterndorf wieder die Rammarbeiten für die Schrägpfahlverankerung.

Förderung

Sanierung: 400.000 Euro für die Turnhalle Cadenberge

von Christian Mangels | 21.08.2019

CADENBERGE. Für die dringend erforderliche Sanierung der Cadenberger Turnhalle gibt das Land eine Förderung von 400.000 Euro.

Unfall

15 000 Euro Schaden: Notarztwagen in Hemmoor demoliert

20.08.2019

HEMMOOR. Einen heftigen Blechschaden musste am Montagnachmittag gegen 15.45 Uhr ein Notarzt einstecken. Mit Blaulicht und Martinshorn fuhr er auf der Bundesstraße 495 in Richtung Lamstedt.

Blaulicht

Vandalen beschädigen Turm und Schild in Hemmoor

20.08.2019

HEMMOOR. Im Mai vergangenen Jahres war die Freude riesig: Um die Eingriffe in die Natur auszugleichen, hatte der Hafenbetreiber Niedersachsen Ports (NPorts) eine sogenannte Kompensationsfläche in Hemmoor geschaffen. Nun der Schock: Vandalen haben den Turm sowie Schilder beschmiert und beschädigt. Sogar eine Holzbank wurde gestohlen.