Auch der Arbeitsmarkt trübt sich im Zuge der Corona-Krise deutlich ein. Foto: Stratenschulte/dpa
Zahlen für April

Corona-Krise: Arbeitslosigkeit im Kreis Cuxhaven steigt deutlich an

02.05.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Corona-Krise wirkt sich auf den Arbeitsmarkt aus. Die Erwerbslosigkeit hat laut Agentur für Arbeit Stade im April merklich zugenommen.

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Stade waren im April 15.862 Personen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote betrug 5,1 Prozent. "Zehn Jahre lang ging es mit der Beschäftigung steil bergauf und mit der Arbeitslosigkeit bergab. Dieser Trend wurde jetzt abrupt unterbrochen. Wie erwartet, ist die Zahl der Arbeitslosen im April deutlich angestiegen", sagt Dagmar Froelich, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Stade.

Keine Frühjahrsbelebung

Und weiter: "Üblicherweise sinkt die Arbeitslosigkeit von März auf April in Folge der Frühjahrsbelebung. Unternehmen stellen in dieser Zeit - oftmals saisonbedingt - besonders viele Beschäftigte ein. Diese Arbeitsaufnahmen finden derzeit kaum statt. Darüber hinaus ist die Zahl der Menschen, die erwerbstätig waren und sich nun arbeitslos gemeldet haben, deutlich gestiegen. Ihnen wurde beispielsweise regulär oder noch während einer Probezeit gekündigt und auslaufende, befristete Verträge wurden nicht verlängert. Der Trend zieht sich durch alle Wirtschaftsbereiche, besonders stark betroffen sind das Gastgewerbe, der Handel, die Arbeitnehmerüberlassung und das verarbeitende Gewerbe."

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Kurzarbeit statt Kündigung

Viele Unternehmen versuchen, Entlassungen zu vermeiden. Sie zeigen Kurzarbeit an und versuchen so, ihre Beschäftigten zu halten. Im Agenturbezirk Stade gab es bis Ende des Monats 3.597 Anzeigen zu Kurzarbeit mit 48.227 Personen.

Knapp 6.000 Arbeitslose im Kreis

Im Landkreis Cuxhaven waren im April 5.954 Personen arbeitslos gemeldet (5,7 Prozent). Im Bereich Cuxhaven gab es 2.092 Arbeitslose (8,4 Prozent) und im Hadler Bereich der Geschäftsstelle Otterndorf waren es 1.407 Personen (5,8 Prozent).

Newsletter zur Corona-Krise

Hier können Sie sich für unseren Newsletter mit aktuellen Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise anmelden.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Kurs gehalten

Kreis Cuxhaven: Entwicklung bei Weser-Elbe-Sparkasse zufriedenstellend

07.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Weser-Elbe-Sparkasse hat eine zufriedenstellende 2019er-Bilanz vorgestellt - und erklärt, dass sich durch die Corona-Krise einiges geändert hat.

Unternehmenszweig aus Gruppe

Rohrleitungsbau: Seier holt Wähler zurück nach Dorum - für viel Geld

06.08.2020

WURSTER NORDSEEKÜSTE. Die Unternehmensgruppe Seier hat sich vom 5000-Seelen-Ort Dorum aus einen Namen gemacht. Nun wurden 1,5 Millionen Euro investiert.

Hafen

Autoterminal Bremerhaven: Streit um Einsatz von Leiharbeitern

05.08.2020

BREMERHAVEN. Auf den Autoterminals nimmt der Verkehr wieder zu. Doch trotz Ende der Kurzarbeit gibt es viel Unruhe beim Gesamthafenbetriebsverein.

Am Kaemmererplatz

Filiale in Cuxhaven: Neue Führung bei der Commerzbank

04.08.2020

CUXHAVEN. Neues Gesicht am Kaemmererplatz: Die Commerzbank-Filiale in Cuxhaven hat eine neue Leiterin. Und es ist eine Rückkehrerin.