Vor allem bei der Gruppe der unter 20-Jährigen gibt es einen signifikanten Anstieg bei der Arbeitslosigkeit. Symbolfoto: Julian Stratenschulte/dpa
Arbeitsmarkt

Corona-Krise im Kreis Cuxhaven: Arbeitslosigkeit in Ferien angestiegen

02.09.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Arbeitslosigkeit im Kreis Cuxhaven ist im August erneut angestiegen. Vor allem bei der Gruppe der unter 20-Jährigen gibt es einen signifikanten Anstieg.

Die Zahl der Arbeitslosen ist im zurückliegenden Monat August weiter angestiegen. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Stade waren 17.800 Personen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote lag, wie schon im Vormonat, bei 5,7 Prozent.

"Bei dem Anstieg der Arbeitslosigkeit im vergangenen Monat handelt es sich nicht um einen Corona-bedingten Anstieg, sondern vielmehr um einen saisonbedingten", so die Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Stade, Dagmar Froelich.

"Auf dem Arbeitsmarkt herrschen während der Sommermonate allgemein geringere Aktivitäten. Unternehmen verzichten in dieser Zeit auf Neueinstellungen oder Verlängerungen von Arbeitsverträgen. Zusätzlich sind viele Umschulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen beendet worden und Schulabgängerinnen sowie Schulabgänger melden sich vorübergehend arbeitslos" sagte Froelich weiter.

Auf Ferienbeginn zurückzuführen

"Der Anstieg gegenüber dem Vormonat bei den Jüngeren, insbesondere bei der Gruppe der unter 20-Jährigen, ist im Wesentlichen auf den Ferienbeginn im Juli zurückzuführen", erläutert die Agenturchefin. "Im Vergleich zum Vorjahr ist der Anstieg bei den Jugendlichen aber insgesamt zu hoch. Gerade diese Personengruppe braucht in dieser besonderen Zeit unser aller Unterstützung für einen erfolgreichen Berufsstart."

Doch auch die Corona-Pandemie hat weiter Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Froelich: "Der Arbeitsmarkt steht wegen der Corona-Pandemie nach wie vor unter Druck, auch wenn sich die Wirtschaft langsam auf Erholungskurs befindet. Der massive Einsatz von Kurzarbeit hat stärkere Anstiege der Arbeitslosigkeit und Beschäftigungsverluste verhindert."

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Im Agenturbezirk Stade gab es bis Ende des Monats weitere 38 Anzeigen zu Kurzarbeit mit 1185 angezeigten Personen. Damit geht die Zahl der Personen, für die Kurzarbeit angezeigt wird, nach dem massiven Anstieg in März und April weiter deutlich zurück. Die Unternehmen sichern sich durch die angezeigte Kurzarbeit drei Monate die Möglichkeit, Beschäftigte ganz oder teilweise in Kurzarbeit zu schicken und den tatsächlichen Arbeitsausfall später mittels eines Antrages abzurechnen. Betriebe, die im Mai Kurzarbeit durchgeführt haben, konnten diese bis August bei der Agentur für Arbeit abrechnen und Leistungen beantragen. Aktuelle Daten zur tatsächlichen Inanspruchnahme stehen laut Arbeitsagentur aber erst ab Ende September zur Verfügung.

Mehr Arbeitslose im Cuxland

Im gesamten Landkreis Cuxhaven wurden bis Ende August 6546 Arbeitssuchende gezählt. Das entspricht einer Arbeitslosenquote von 6,3 Prozent. gegenüber dem August des Vorjahres ist das ein Anstieg um 1,2 Prozent. Die Arbeitslosenquote im Nachbarkreis Stade betrug im August 6,4 Prozent (7325 Erwerbslose, plus 1,2 Prozent gegenüber August 2019). Im Landkreis Rotenburg (Wümme waren 3929 Personen arbeitslos gemeldet (4,2 Prozent,plus 0,6 Prozent im Vergleich zu August 2019).

Im Gebiet der Agenturgeschäftsstelle Cuxhaven lag die Arbeitslosenquote im August bei 8,7 Prozent, plus 1,7 Prozent höher als im August 2019). Insgesamt waren hier 2188 Personen ohne Beschäftigung.

Im Gebiet der Agenturgeschäftsstelle Otterndorf wurden im August 1577 Arbeitssuchende gezählt. Das ergibt eine Arbeitslosenquote von 6,5 Prozent. Vor einem Jahr lag die Arbeitslosenquote hier noch bei 5,2 Prozent.

CNV-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Wirtschaft im Hafen

Corona und Brexit: Cuxhavens Hafen kommt gut durch die Krise

von Thomas Sassen | 05.05.2021

CUXHAVEN. Mit dem Brexit und den Corona-Beschränkungen hatte der Cuxhavener Hafen in den vergangenen Monaten gleich zwei außergewöhnliche Situationen zu bewältigen.

Arbeitsmarkt

Kreis Cuxhaven: Rückgang der Arbeitslosigkeit setzt sich fort - trotz Corona

30.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Die Zahl der Arbeitslosen ist im April weiter gesunken. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Stade waren 17.245 Personen arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote betrug 5,5 Prozent.

Touristen fehlen

Cuxhavener Taxibetriebe kämpfen ums Überleben - erstes Unternehmen insolvent

von Laura Bohlmann-Drammeh | 28.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Den Taxibetrieben ist seit Beginn des Lockdowns im vergangenen Jahr ihr Geschäft weggebrochen. In Cuxhaven halten sich viele gerade so noch über Wasser. Jetzt hat es die erste Insolvenz gegeben.

Corona-Pandemie

Gaststätten-Verband: Jeder vierte Betrieb in Niedersachsen kurz vor dem Aus

28.04.2021

KREIS CUXHAVEN. Jedes vierte Restaurant und Hotel in Niedersachsen steht nach Angaben des Branchenverbandes Dehoga in der Corona-Pandemie kurz vor der Geschäftsaufgabe.