"1. Wohnsitz Cuxhaven" steht auf dem Schild, das am Heckfenster des Kleinwagens mit auswärtigem Kennzeichen angebracht ist. Foto: red
Nach Pöbeleien

Corona-Krise in Cuxhaven: Jagd auf Kennzeichen beunruhigt

von Maren Reese-Winne | 20.04.2020

CUXHAVEN. Es gibt Mutmacher in der Corona-Krise, aber es gibt auch Misstrauen. Nach wie vor fühlen sich viele Inhaber auswärtiger Pkw-Kennzeichen, die in Cuxhaven unterwegs sind, misstrauisch beäugt.

So sehr, dass einige sich genötigt fühlen, ein Extra-Schild anzubringen. "1. Wohnsitz Cuxhaven" steht auf einem Schild am Heckfenster des Kleinwagens mit auswärtigem Kennzeichen. Die Schrift ist von außen zu lesen. "Ja, wir zahlen hier sogar Steuern", meint eine Betroffene enttäuscht.

Kennzeichen kann man behalten

Dabei ist es längst zulässig, sein Pkw-Kennzeichen aus jedem beliebigen Orts Deutschlands auch bei einem Umzug unbefristet zu behalten. Viele fahren auch Dienstwagen mit auswärtigem Kennzeichen.

Alle aktuellen Infos rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Region rund um Cuxhaven lesen Sie hier.

Pöbeleien per Zettelbotschaft

Für bundesweites Aufsehen hatte kürzlich eine Zettelbotschaft gesorgt, die in Cuxhaven an ein Fahrzeug geklebt wurde. Ein Unbekannter hatte einen Sachsen bepöbelt und aufgefordert, in seine Heimat zurückzukehren. Dabei lebt er schon seit zwei Jahren in Cuxhaven, ist aber weiterhin mit seinem alten Kennzeichen unterwegs.

Newsletter zur Corona-Krise

Hier können Sie sich für unseren Newsletter mit aktuellen Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise anmelden.

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!


CNV Podcast "Auf Tauchgang"

Maren Reese-Winne

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

mreese-winne@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Wirtschaft

Corona hat Arbeitsmarkt fest im Griff

von Denice May | 21.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Die Corona-Pandemie hinterließ im Jahr 2020 auch auf dem Arbeitsmarkt seine Spuren: Höchststand bei der Kurzarbeit, 15 Prozent mehr Arbeitslose als im Jahr 2019.

Fünf neue Todesfälle

Corona im Landkreis: Hohe Mortalität gibt Anlass zur Sorge

von Redaktion | 20.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Der Landkreis meldet am Mittwoch erneut fünf Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Die Inzidenz ist leicht gesunken.

Kuschelkater

Tier der Woche: Sir Arthur noch ohne seinen Sherlock Holmes

von Redaktion | 20.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Immer mittwochs stellen CNV-Medien und das Tierheim Cuxhaven das Tier der Woche vor. Egal ob Hund, Katze oder Maus: Für jeden Tierliebhaber ist ein neuer Freund dabei. Heute: Sir Arthur. (cre)

Corona-Pandemie

Kreis Cuxhaven: Homeoffice ist nicht unproblematisch

von Denice May | 20.01.2021

KREIS CUXHAVEN. Unternehmensverband Cuxhaven sowie Industrie- und Handelskammer Stade sehen auch die Probleme bei der Arbeit von zu Hause.