Wegen der Corona-Krise müssen die Passagier- und Frachtschiffe für Wochen einen Liegeplatz finden. Foto: red
Hafen

Corona-Krise: Zu wenig Platz für Schiffe in Bremerhaven

25.03.2020

BREMERHAVEN. Wegen der Coronakrise wollen die Reedereien ihre Schiffe für Wochen in Bremerhaven liegen lassen. Doch für alle Auflieger ist kein Platz.

Die "Aidamar" ist schon da. Aber mindestens vier weitere Kreuzfahrtschiffe sind noch auf dem Weg nach Bremerhaven und werden ab Anfang April hier eintreffen. Die Reeder wollen ihre Schiffe möglicherweise für Wochen an der Stromkaje oder im Hafen liegen lassen. Der Hafenkapitän signalisiert aber bereits jetzt: Für alle Auflieger werden die Liegeplätze vermutlich nicht reichen. Denn auch Auto- und Containerfrachter werden wegen der Corona-Krise aus der Fahrt genommen.

Newsletter zur Corona-Krise

Hier können Sie sich für unseren Newsletter mit aktuellen Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven rund um die Entwicklung und Auswirkungen der Coronavirus-Krise anmelden.

Von Luisa Maria Langen

CNV News-Podcast - Hören statt lesen!

Lesen Sie auch...
Alte Seebären kümmern sich

Feuerschiff in Bremerhaven verrostet: Aber "Elbe 1" in Cuxhaven gut in Schuss

17.09.2020

CUXHAVEN. Während das Feuerschiff "Elbe 3" in Bremerhaven immer mehr verrostet, macht die "Elbe 1" in Cuxhaven eine prima Figur.

Bestimmen die Hamburger?

Mögliche Fusion von Eurogate und HHLA: Sorge in Bremerhaven

15.09.2020

BREMERHAVEN. Die Verhandlungen über eine Fusion von Eurogate und HHLA werden in Bremen und Bremerhaven mit Sorge verfolgt.

Maschinenausfall im Ebbstrom

Bremerhaven: Hansekogge kollidiert mit der Stromkaje

15.09.2020

BREMERHAVEN. Die Hansekogge "Ubena von Bremen" ist am Sonntag gegen 15 Uhr nach einem Ausfall der Maschine mit der Kaje des Containerterminals kollidiert.

Kreuzfahrt nach Corona-Krise

"Mein Schiff": Ab Frühjahr sollen alle TUI-Schiffe wieder fahren

15.09.2020

KREIS CUXHAVEN. Der Kreuzfahrtanbieter TUI Cruises will nach dem langsamen Wiederbeginn ab dem Frühjahr wieder Fahrten auf allen Schiffen seiner Flotte anbieten.