Philipp Klecha (l.) markierte die ersten beiden Punkte im Spiel der Cuxhaven Baskets beim TSV Bargteheide. Foto: Hüttner
Basketball

Cuxhaven Baskets bleiben in Erfolgsspur

02.12.2019

BARGTEHEIDE. Die Cuxhaven Baskets bleiben in der Erfolgsspur. Nach der erfolgreichen Heimpremiere aus der vergangenen Woche gewannen sie nun auch beim TSV Bargteheide mit 87:80. Durch den siebten Sieg im neunten Spiel festigten die Cuxhavener ihren Platz in der Spitzengruppe der 2. Basketball-Regionalliga und fiebern dem nächsten Heimspiel am kommenden Sonnabend entgegen.

TSV Bargteheide - Cuxhaven Baskets 80:87: Die Cuxhavener starteten mit Eddie Seward, Tim Krug, Darron McDuffie, Andreas Hasenkamm und Philipp Klecha in das erste Viertel. Klecha war es dann auch, der nach der schnellen Führung der Bargteheider durch zwei sicher verwandelte Freiwürfe die ersten Cuxhavener Punkte erzielte. Dem ließ Darron McDuffie einen Drei-Punkte-Wurf und einen Korbleger folgen und Cuxhaven führte nach zwei Minuten mit 7:2. In der Folge verteidigten die Baskets etwas nachlässig und ließen Steffen Hönicke, den stärksten Spieler des TSV Bargteheide, immer wieder zu freien Distanzwürfen kommen. Hönicke erzielte in dieser Phase acht seiner insgesamt 31 Punkte und sorgte zur ersten Viertelpause für eine 20:19-Führung der Gastgeber.

Cuxhaven setzt sich ab

Die Pausenansprache von Baskets-Trainer Dennis Tiedemann schien dann aber zu fruchten. Besonders Darron McDuffie und Eddie Seward liefen jetzt zur Höchstform auf und brachten Cuxhaven nach 15 Minuten mit 34:23 in Front. Dank der beruhigenden Führung konnte jetzt viel gewechselt werden und das Spiel der Baskets nahm immer mehr an Fahrt auf. Es wurden neue Systeme ausprobiert, in die jetzt auch vermehrt die Tryout-Spieler Zachariah Devon Fallcon-Gollab, Gatluak Thiep und Nikolaos Mitakidis einbezogen wurden. Zur Halbzeit führten die Gäste mit 49:34. Die Cuxhavener rotierten weiter kräftig durch. Deshalb konnte Bargteheide das dritte Viertel ausgeglichen gestalten und vor den letzten zehn Minuten führte Cuxhaven mit 67:51. Im Schlussabschnitt offenbarte sich dann etwas, was man bereits beim letzten Heimspiel der Baskets beobachten konnte. Die Mannschaft begann etwas nachlässiger zu spielen und war nicht in der Lage, die komfortablen Führung zu nutzen und konsequent auszubauen. Fünf Minuten vor Schluss war Bargteheide noch einmal auf neun Punkte an die Baskets herangekommen. Eine Minute vor dem Ende der Begegnung war der Vorsprung der Cuxhavener dann sogar auf fünf Zähler geschmolzen, ehe Kapitän Deon McDuffie in den letzten Sekunden durch zwei verwandelte Freiwürfe den letztlich verdienten 87:80-Auswärtssieg sicherstellte.

Durch den Erfolg der Baskets entwickelt sich an der Tabellenspitze der 2. Regionalliga endgültig ein Vierkampf zwischen dem Cuxhavener Team sowie den Mannschaften aus Rostock, Halstenbek/Pinneberg und Wedel. Für die Baskets geht es jetzt darum den Schwung aus dem erneuten Auswärtssieg in das zweite Heimspiel am kommenden Sonnabend mitzunehmen. Zu Gast ist dann die zweite Mannschaft des SC Rist Wedel, die ebenfalls um den Aufstieg mitspielen will. (red)

Baskets: Darron McDuffie (30 Punkte), Deon McDuffie (21), Andreas Hasenkamm (13), Eddie Seward (11), Philipp Klecha (6), Tim Krug (2), Nikolaos Mitakidis (2), Gatluak "Mike" Thiep (2), Hannes Ebs, Zachariah Fallconi-Gollab und André Leffin.

Lesen Sie auch...
Cheerdance

Cuxhavener Teams tanzen sich zum Titelgewinn

11.12.2019

LEMGO/CUXHAVEN. Über 1400 Aktive, knapp 1000 Zuschauer - die Phoenix Contact Arena in Lemgo bebte am vergangenen Wochenende. Mittendrin waren zahlreiche Tänzerinnen und Tänzer aus Cuxhaven. Mit sechs Teams war der SC Schwarz-Weiß Cuxhaven stark vertreten - und heimste am Ende sogar drei Titel ein.

"Sportlich von A bis Z"

Selbstversuch beim Padel in Cuxhaven: Mehr als nur Tennis im Käfig

von Frank Lütt | 11.12.2019

CUXHAVEN. Im Rahmen unserer Serie "Sportlich von A bis Z" führt das P den CN/NEZ-Sportredakteur Frank Lütt zu einem in Deutschland noch recht jungen Sport, nämlich zum Padel. Diese aus Latein- und Südamerika stammende Rückschlag-Sportart wird in Cuxhaven beim SC Schwarz-Weiß betrieben.

Basketball

TSV Lamstedt kassiert die nächste Niederlage

11.12.2019

HAGEN. Es wird eine schwere Saison für den TSV Lamstedt in der 2. Basketball-Regionalliga. Den Weggang von vier Stammspielerinnen zum Saisonbeginn hat das Team noch nicht verkraftet, kassierte nun im sechsten Spiel die fünfte Niederlage. 

Handball

TSV Altenwalde rutscht ans Tabellenende

von Jan Unruh | 09.12.2019

BREMERHAVEN. Die Handball-Damen des TSV Altenwalde schlittern immer tiefer in die Krise. Seit mittlerweile acht Spielen warten sie auf einen Sieg in der Landesliga.