Demonstration gegen eine Schlickdeponie bei Scharhörn: Die Fläche hinter dem Radarturm konnte die Demonstranten gut aufnehmen und bot genug Platz, um den gebotenen Abstand einzuhalten. Foto: Sassen
Nein zu Hamburger Plänen

Cuxhaven: Demonstration gegen Elbvertiefung gut besucht

von Thomas Sassen | 09.10.2020

CUXHAVEN. Die Veranstalter können zufrieden sein. Knapp 500 Bürger waren trotz Corona-Bedenken ihrem Aufruf gefolgt und demonstrierten am Freitagnachmittag.

Grund: Die ihrer Meinung nach unkalkulierbaren Folgen der Elbvertiefung. Von der Wasserseite wurden sie von zwei Fischkuttern aus Schleswig-Holstein...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen
SMART+ 6,90 Euro/Monat
Smart+ Tagespass / mit Registrierung 0,99 Euro

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Einig mit Santjer

Hamburger Hafenschlick: Umweltminister Lies lehnt Deponie vor Scharhörn ab

von Thomas Sassen | 27.10.2020

KREIS CUXHAVEN. Cuxhavens Oberbürgermeister Uwe Santjer informiert über ein Gespräch mit Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies.

Hamburger Hafenschlick

Hafenschlick vor Scharhörn: Umdenken im Hamburger Rathaus?

von Thomas Sassen | 25.10.2020

CUXHAVEN/HAMBURG. Der Umweltsenator Jens Kerstan und die Hamburger Grünen stellen die Elbvertiefung infrage. Dominik Lorenzen fordert eine "Debatte ohne Tabus"

Vor vier Jahren verloren

Cuxhaven: Berger ziehen verlorenen Ankerpfahl aus dem Wasser

von Thomas Sassen | 21.10.2020

CUXHAVEN. Ein Hamburger Bergungsunternehmen war erfolgreich: Ein verlorenes Stahlrohr wurde in der Cuxhavener Hafeneinfahrt geortet und angeschlagen.

Schallschutz

Cuxhaven: "Big Bubble Curtain" schützt Nordsee vor Schallwellen

von Fischer Tim | 11.10.2020

CUXHAVEN. Beim Bau von Offshore-Windparks entstehen störende Schallgeräusche für Natur und Bewohner der Nordsee. Eine Blasen-Technik soll sie schützen.