Pro Altkleidercontainer werden künftig 126 Euro im Jahr fällig. Foto: Reese-Winne
Politik/Bürger

Cuxhaven: Gebühren für Altkleider- Container

von Maren Reese-Winne | 09.12.2018

CUXHAVEN. 62 Altkleidercontainer stehen an 47 Orten im Stadtgebiet. Bisher kostete das die aufstellenden Institutionen kein Geld. Das will die Stadt ändern.

Denn sammelten früher im Wesentlichen karitative Einrichtungen Altkleider, haben inzwischen Wirtschaftsbetriebe diesen Markt entdeckt. Wie die Verwaltung erkundet hat, verlangen viele Städte und Gemeinde in Niedersachsen und die Nachbarstadt Bremerhaven bereits Gebühren für Altkleidercontainer; an den dort erhobenen Beträgen hat sich die Verwaltung bei der Kalkulation orientiert. Pro Container erhebt sie künftig 10,60 Euro im Monat beziehungsweise 126 Euro im Jahr. Dieser Änderung der "Sondernutzungsgebührensatzung" stimmte der Rat vergangene Woche einstimmig zu.

Für die Bereitstellung, Unterhaltung und Reinigung der 54 Altglas-Sammelplätze in der Stadt und des Papiersammelplatzes auf dem Wochenmarkt erhält die Stadt eine Kostenerstattung von den Dualen Systemen.

Maren Reese-Winne

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

mreese-winne@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Verkehr

Cuxhaven: Diese Straße soll vom Lärm erlöst werden

von Maren Reese-Winne | 20.06.2019

CUXHAVEN. Ein Aktionsplan soll den Verkehrslärm auf der Papenstraße in Cuxhaven reduzieren. Die Vorschläge reichen von Tempo 30 bis zur Grünen Welle und mehr Kreiseln.

Blaulicht

+ + Aus dem Polizeibericht + +

von Redaktion | 19.06.2019

Einen Verkehrsunfall mit einer Kettenreaktion gab es am Montag gegen 12.30 Uhr in einer Baustelle auf der Autobahn 27.

Gesellschaft

Jugendmigrationsdienst setzt Projekt gegen Islamismus um

19.06.2019

CUXHAVEN. Ein Filmprojekt zur Islamismusprävention für 15 Jugendliche hat der Jugendmigrationsdienst (JMD) des Paritätischen in Zusammenarbeit mit erfahrenen Medienpädagogen und Künstlern veranstaltet.

Bildung

Von wegen alte Wälzer: Cuxhavener Schüler bei der Archivarbeit

von Maren Reese-Winne | 19.06.2019

CUXHAVEN. Die Zehntklässler des AAG müssen keine großen Worte machen an diesem Morgen - die Mienen sprechen Bände.