Das Auto stehen zu lassen und aufs Rad umzusteigen, wäre ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz, den ein großer Teil der Cuxhavenerinnen und Cuxhavener leisten könnte. Das Bild zeigt einen Rückstau vor der Ampel am Cuxhavener Karl-Olfers-Platz. Foto: CNV-Archiv
Politik/Umwelt

Cuxhaven: Ratsmehrheit heißt Klimakonzept gut - dennoch Diskussionen

von Kai Koppe | 08.11.2019

CUXHAVEN. Welten prallten im Ratssaal bei der Verabschiedung des "integrierten Energie- und Klimaschutzkonzeptes für die Stadt Cuxhaven" aufeinander.

Während Mitglieder der Ratsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen sich eindringlich dafür aussprachen, auf die vielen Worte zum Klimaschutz Taten folgen zu lassen,...
Jetzt weiterlesen ...
Mit einem Online-Abonnement der Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung haben Sie uneingeschränkten Zugang zu allen Premium-Inhalten.

0,99€ - Tagespass | Mit Registrierung >

6,60€ Monatsabo | Mit Registrierung >

Kai Koppe

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

kkoppe@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Geschwindigkeitsmessung

Hier wird diese Woche im Kreis Cuxhaven geblitzt

11.11.2019

KREIS CUXHAVEN. Um das Rasen auf den Straßen im Kreis Cuxhaven einzudämmen, stellt der Landkreis auch in dieser Woche wieder Blitzer auf.

Bildung

Zum 75. Mal in Cuxhaven: Pädagogische Woche der GEW

von Maren Reese-Winne | 11.11.2019

CUXHAVEN-DUHNEN. Wie viel Freiheit hat Schule noch, um Begeisterung fürs Lernen zu wecken und individuell zu lehren? Das ist eine der Fragen bei der Pädagogischen Woche, die heute beginnt. 

Inner Wheel Club

Basar in Süderwisch: "Omas Sammeltasse zum Poltern zu schade"

von Jens Potschka | 11.11.2019

CUXHAVEN. Wenn die Damen vom Inner Wheel Club Cuxhaven im November eines jeden Jahres zu ihrem Herbstbasar in die Süderwischschule einladen, dann müssen die Bewohner des Stadtteils und darüber hinaus nicht zweimal eingeladen werden

Gesellschaft

Cuxhaven: "Demokratie ist immer wieder gefährdet"

von Jens Potschka | 11.11.2019

CUXHAVEN. "Demokratien scheitern nicht an ihren Feinden, sondern daran, dass ihre Freunde keinen Grund sehen, für sie einzutreten."