Das Spezialschiff "Stril Server" ist vor sechs Jahren auf einer norwegischen Werft als Offshore-Versorger gebaut worden. In den kommenden acht Wochen wird das Schiff mit dem auffälligen Helikopter-Landedeck mindestens dreimal den Helgoländer Kai in Cuxhaven anlaufen. Foto: Sassen
An 48 Windrädern

Cuxhavener Unternehmen: 45 Monteure arbeiten im Nordsee-Windpark

von Thomas Sassen | 15.07.2020

CUXHAVEN. Das Unternehmen EnTec in Cuxhaven rüstet das Spezialschiff "Stril Service" für eine Wartungskampagne aus: 45 Monteure arbeiten mehrere Wochen im Windpark Nordsee-Ost. 

Es ist vergleichbar mit der Jahreswartung eines Pkw. Allerdings kann ein Windpark auf hoher See nicht in eine Werkstatt gefahren werden. Stattdessen werden die...

Weiterlesen mit Smart+

Regional. Digital. Smart.

  • Aktuelle Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven
  • Monatlich mehr als 400 Artikel
  • Exklusive Inhalte auf App, Tablet und Smartphone nutzen
SMART+ 6,90 Euro/Monat
Smart+ Tagespass / mit Registrierung 0,99 Euro

Sie sind bereits Abonnent? Login

Kontakt: leserservice@cuxonline.de


Unterstützen Sie unabhängigen Lokaljournalismus.

Lesen Sie auch...
Illegal in der Ostsee

Fischer in Cuxhaven empört: Greenpeace versenkt Steine - Bundespolizei schaut zu

von Thomas Sassen | 13.08.2020

FEHMARN/CUXHAVEN. Greenpeace versenkt in der Ostsee illegal tonnenschwere Steine gegen Schleppnetzfischerei. Der Fischereiverband fordert ein Einschreiten der Bundespolizei.

Krabbenfischerei

Corona-Krise im Kreis Cuxhaven: Für die Krabbenfischer wird es eng

05.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Die Corona-Krise und ihre Folgen: Es steht äußerst schlecht um die Krabbenfischer im Kreis Cuxhaven. 

Fachinstitute untersuchen

Kreis Cuxhaven: Fischsterben an Elbmündung und Küste bleibt rätselhaft

von Wiebke Kramp | 04.08.2020

KREIS CUXHAVEN/NORDFRIESLAND. Das massenhafte Heringssterben an der Elbmündung und der Nordseeküste bleibt weiter voller Rätsel.

Natur

Trockenes Wetter: Niedrige Wasserstände im Kreis Cuxhaven

04.08.2020

KREIS CUXHAVEN. Die anhaltende Trockenheit lässt die Wasserstände in den niedersächsischen Gewässern absinken. Auch die Elbe ist betroffen.