Der frühere Cuxhavener Spieler Niclas Schipper, der jetzt für Waspo Hannover aktiv ist, tritt mit der Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Budapest an. Foto: CNV-Archiv
Wasserball

Cuxhavener bei der Wasserball-WM in Budapest im Einsatz

von Frank Lütt | 20.06.2022

CUXHAVEN/BUDAPEST. Niclas Schipper, ehemaliger Wasserball-Spieler vom SC Neptun Cuxhaven, nimmt mit der deutschen Nationalmannschaft an der Weltmeisterschaft in Budapest teil.

Der frühere Cuxhavener Neptun-Spieler Niclas Schipper gehört zum Aufgebot der deutschen Wasserball-Nationalmannschaft bei der seit dem Wochenende laufenden Schwimm-Weltmeisterschaft in der ungarischen Hauptstadt in Budapest.

Mit Bruder bei Neptun begonnen

Niclas Schipper hat als Kind beim SC Neptun Cuxhaven zusammen mit seinem Bruder Dominik mit dem Wasserball begonnen. Unter Trainer Udo Kattenberg reiften beide zu Ausnahmespielern heran, wobei Niclas noch den größeren Karrieresprung gemacht hat. Er ist schon vor einigen Jahren in die Wasserball-Hochburg Hannover gewechselt. Er spielt in der Bundesliga und Champions League für seinen Verein. Seit einiger Zeit gehört er nun auch der Deutschen Nationalmannschaft an.

13-köpfiges Aufgebot

Eine EM oder WM-Teilnahme zählt für jeden Wasserballspieler zu den größten Erlebnissen seiner Laufbahn. Niclas Schipper ist gerade einmal 20 Jahre alt, er ist der jüngste Spieler im 13-köpfigen Aufgebot des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV). Sollte er nicht verletzungs- oder aus dem Kader krankheitsbedingt ausscheiden, wird er bei allen Spielen zum Einsatz kommen, schätzen die Experten der Deutschen Wasserball Liga ein.

Fanmeile und Public Viewing

Die seit 1973 zum 19. Mal ausgetragene Schwimm-Weltmeisterschaft mit Entscheidungen im Schwimmen, Freiwasserschwimmen, Wasserball, Wasserspringen und Synchronschwimmen zählt mit Teilnehmern aus bis zu 192 Ländern (2019) zu den größten Veranstaltungen des Weltsports. Ungarn ist der Rekordolympiasieger der Sportart Wasserball, die dort seit den 1920er-Jahren als Nationalsport gilt. In Budapest wird es während der WM sogar Fanmeilen und Public-Viewing-Bereiche geben.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Frank Lütt

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

fluett@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Reitsport

Dobrock-Turnier: Peter Koch dominiert die S*-Dressur

von Redaktion | 19.08.2022

WINGST. Doppelerfolg für Peter Koch vom Reitverein Harsefeld: In der Dressur-Prüfung der Klasse S* sicherte er sich mit der Stute "Diamantina" den Sieg und mit seinem Schimmel "Die Clara von der Weide" den zweiten Platz.

Reitsport

Dobrock-Turnier: Beste Leistungen im Springparcours

von Ulrich Rohde | 19.08.2022

WINGST. Im Laufe des Freitagnachmittags klarte der Himmel mehr und mehr auf, die Wolken wurden vertrieben und die pralle Sonne schien auf den Turnierplatz. Gleichzeitig füllten sich nach und nach die Zuschauerränge. Das Publikum sollte interessanten Reitsport erleben, geboten sowohl von den Profis, als auch von den Amateuren.

Reitsport

Dobrock-Turnier in der Wingst: So lief der erste Tag

von Ulrich Rohde | 18.08.2022

WINGST. Am Mittwochabend prasselte noch ein heftiger Gewitterregen auf den Turnierplatz nieder. Aber am Donnerstag, pünktlich zum Start des 114. Reitturniers auf dem Dobrock, herrschten bei bedecktem Himmel optimale Bedingungen für Pferde und Reiter.

Fußball

Plötzlicher Wechsel: Rot-Weiss Cuxhaven verliert seinen Aufstiegstorhüter 

von Jan Unruh | 18.08.2022

CUXHAVEN. Das nächste Auswärtsspiel für Rot-Weiss Cuxhaven und wieder geht es gegen einen Mitaufsteiger in die Fußball-Landesliga. Die Kampfbahn-Kicker sind am Sonntag bei der SV Lindwedel-Hope gefordert. Vor dem Spiel sorgt ein plötzlicher Wechsel für Aufsehen.