Marita Viehmann, Rudolf zum Felde, Kurt Viehmann und Daniela Schilling (v.l.) sind die Initiatoren der Aktion. Foto: Witthohn
Kleinwördener helfen

Hechthausen: Das geplante Projekt erfolgreich umgesetzt

von Herwig V. Witthohn | 25.07.2022

HECHTHAUSEN. Die Coronavirus-Pandemie hat in den letzten zwei Jahren tiefe Spuren in der Gesellschaft hinterlassen. In Kleinwörden überlegte sich vor zwei Jahren eine Gruppe von Freunden, was sie gerade auch den Jugendlichen anbieten könnte, um ein weiteres Freizeitangebot zu schaffen.

Spontan kamen Ideen wie die Anschaffung einer Badeinsel für die Oste oder ein Floß auf. Doch da waren die Auflagen für die Umsetzung zu hoch. Ein Boot könnte doch gehen - und tatsächlich war die Idee geboren, die es nun galt umzusetzen.

Bei Kaffee und sehr leckerem Apfelkuchen am kleinen Teich auf dem Grundstück von Marita und Kurt Viehmann wird mit Daniela Schilling und Rudolf zum Felde auf die Aktion zurückgeblickt. "Von der Idee bis zur Umsetzung jetzt hat es zwei Jahre gebraucht, aber wir alle sind uns sicher, die Aktion wird ein Erfolg."

Die Initiatoren schauten sich Angebote im Internet an. Das Boot sollte Platz für vier Personen bieten, nicht mehr als 5 PS haben und somit auch Führerscheinfrei gelenkt werden dürfen. "Gleich das erste Boot sprach uns an. Wir fuhren nach Hamburg-Hummelsbüttel, waren von dem Boot begeistert und haben es gekauft. Die Überführung war dann etwas abenteuerlich, aber am 18. Juli haben wir das Boot in Klint ins Wasser gelassen und dazu eine kleine Party veranstaltet."

Und das nicht ohne Grund. So ein Boot hat natürlich seinen Preis und so haben die Initiatoren einfach mal rumgefragt, wer diese Aktion unterstützen würde. "Wir haben von über 80 Spenderinnen und Spendern Beträge zwischen fünf und 200 Euro erhalten und konnten das Projekt so finanzieren. Die Party auf dem Gelände der Familie Mahler auch", schmunzelt Rudolf zum Felde.

Namen für das Boot finden

Die Unterstützer kommen aus Kleinwörden, Hechthausen und Umgebung. "Alle Unterstützer, alle Kleinwördener und Hechthausener können das Boot jetzt nutzen. Wir werden online einen Kalender einrichten, wo die Nutzung angemeldet werden kann", sind sich die Initiatoren einig.

Sie sind Privatleute, kein Verein und wollen sich dennoch weiter engagieren. Vielleicht kann ein Bootsanleger gebaut werden. Als Partner soll der Verein "Pro Kleinwörden e.V." mit ins Boot geholt werden.

Name gesucht

Apropos Boot: Dieses hat noch keinen Namen. Und daher wird nun via Niederelbe-Zeitung dazu aufgerufen, sich an der Namensfindung zu beteiligen. "Aus allen Einsendungen, die sich an der Aktion beteiligen, werden wir eine Gewinnerin oder einen Gewinner ziehen, der dann an einer geführten Bootstour teilnehmen kann!"

Wer eine Idee für den Namen des Bootes hat, möge seinen Vorschlag an marita.viehmann@web.de senden. Einsendeschluss ist der 10. August 2022. Aus allen Einsendungen wird eine Jury dann den neuen Namen des Bootes küren.

Mehr zum Thema

Alle Beiträge der Ortskern-Kampagne mit dem Cuxhavener Stadtteil Groden und dem Ort Hechthausen finden Sie hier. Dort können Sie auch an einer Umfrage zu den beiden Orten teilnehmen.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Herwig V. Witthohn

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

hwitthohn@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Verursacher unklar

Hemmoor: Feuerwehr entfernt 500 Meter lange Ölspur

von Redaktion | 19.08.2022

HEMMOOR. In Hemmoor hat ein Feuerwehrmann am Donnerstag eine große Ölspur gefunden, die über 500 Meter lang war. Die Feuerwehr rückte aus, um die Gefahr zu beheben. 

Gastfreundschaft

Oberndorfs Bürgermeister ist privat ein Kümmerer mit großem Herz

von Wiebke Kramp | 18.08.2022

KREIS CUxHAVEN. Er ist Bürgermeistern in Oberndorf, aber auch privatr sind Detlef Horeis und seine Frau Sonja Kümmerer - und das mit großem Herz und ausgeprägter Gastfreundschaft.

Große Schlager-Party

Schlager Arena in Hemmoor: Hier gibt es noch Tickets zu gewinnen

von Wiebke Kramp | 18.08.2022

KREIS CUXHAVEN. Das zweitägige Event rückt näher: Erstmals in Hemmoor-Heeßel (Kreis Cuxhaven) geht die Schlager Arena über die Bühne. Und hier könnt ihr noch kurzfristig dabei sein.

Mehrere Feuerwehreinsätze

Gewittertief "Karin" hat im Kreis Cuxhaven Spuren hinterlassen

von Redaktion | 18.08.2022

HEMMOOR/WINGST. Das Gewittertief "Karin" hat am Mittwochabend für mehrere Feuerwehreinsätze gesorgt. Neben umgestürzten Bäumen wurde auch eine Straße überflutet.