Marita Viehmann, Rudolf zum Felde, Kurt Viehmann und Daniela Schilling (v.l.) sind die Initiatoren der Aktion. Foto: Witthohn
Kleinwördener helfen

Hechthausen: Das geplante Projekt erfolgreich umgesetzt

von Herwig V. Witthohn | 25.07.2022

HECHTHAUSEN. Die Coronavirus-Pandemie hat in den letzten zwei Jahren tiefe Spuren in der Gesellschaft hinterlassen. In Kleinwörden überlegte sich vor zwei Jahren eine Gruppe von Freunden, was sie gerade auch den Jugendlichen anbieten könnte, um ein weiteres Freizeitangebot zu schaffen.

Spontan kamen Ideen wie die Anschaffung einer Badeinsel für die Oste oder ein Floß auf. Doch da waren die Auflagen für die Umsetzung zu hoch. Ein Boot könnte doch gehen - und tatsächlich war die Idee geboren, die es nun galt umzusetzen.

Bei Kaffee und sehr leckerem Apfelkuchen am kleinen Teich auf dem Grundstück von Marita und Kurt Viehmann wird mit Daniela Schilling und Rudolf zum Felde auf die Aktion zurückgeblickt. "Von der Idee bis zur Umsetzung jetzt hat es zwei Jahre gebraucht, aber wir alle sind uns sicher, die Aktion wird ein Erfolg."

Die Initiatoren schauten sich Angebote im Internet an. Das Boot sollte Platz für vier Personen bieten, nicht mehr als 5 PS haben und somit auch Führerscheinfrei gelenkt werden dürfen. "Gleich das erste Boot sprach uns an. Wir fuhren nach Hamburg-Hummelsbüttel, waren von dem Boot begeistert und haben es gekauft. Die Überführung war dann etwas abenteuerlich, aber am 18. Juli haben wir das Boot in Klint ins Wasser gelassen und dazu eine kleine Party veranstaltet."

Und das nicht ohne Grund. So ein Boot hat natürlich seinen Preis und so haben die Initiatoren einfach mal rumgefragt, wer diese Aktion unterstützen würde. "Wir haben von über 80 Spenderinnen und Spendern Beträge zwischen fünf und 200 Euro erhalten und konnten das Projekt so finanzieren. Die Party auf dem Gelände der Familie Mahler auch", schmunzelt Rudolf zum Felde.

Namen für das Boot finden

Die Unterstützer kommen aus Kleinwörden, Hechthausen und Umgebung. "Alle Unterstützer, alle Kleinwördener und Hechthausener können das Boot jetzt nutzen. Wir werden online einen Kalender einrichten, wo die Nutzung angemeldet werden kann", sind sich die Initiatoren einig.

Sie sind Privatleute, kein Verein und wollen sich dennoch weiter engagieren. Vielleicht kann ein Bootsanleger gebaut werden. Als Partner soll der Verein "Pro Kleinwörden e.V." mit ins Boot geholt werden.

Name gesucht

Apropos Boot: Dieses hat noch keinen Namen. Und daher wird nun via Niederelbe-Zeitung dazu aufgerufen, sich an der Namensfindung zu beteiligen. "Aus allen Einsendungen, die sich an der Aktion beteiligen, werden wir eine Gewinnerin oder einen Gewinner ziehen, der dann an einer geführten Bootstour teilnehmen kann!"

Wer eine Idee für den Namen des Bootes hat, möge seinen Vorschlag an marita.viehmann@web.de senden. Einsendeschluss ist der 10. August 2022. Aus allen Einsendungen wird eine Jury dann den neuen Namen des Bootes küren.

Mehr zum Thema

Alle Beiträge der Ortskern-Kampagne mit dem Cuxhavener Stadtteil Groden und dem Ort Hechthausen finden Sie hier. Dort können Sie auch an einer Umfrage zu den beiden Orten teilnehmen.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Herwig V. Witthohn

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

hwitthohn@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Energiewende

Kreis Cuxhaven: Neuer Wind- und Solarpark in der Oste-Niederung geplant

von Wiebke Kramp | 14.10.2022

KREIS CUXHAVEN. Der forcierte Ausbau der Erneuerbaren Energien erzeugt so etwas wie Goldgräberstimmung. Planer für Wind und Solarparks schließen schon Pachtvorverträge ab, um sich Flächen zu sichern - auch in der Oste-Niederung.

Feuerwehreinsatz 

Anwohnerin in der Wingst nimmt Gasgeruch wahr - und sorgt für Großeinsatz

von Redaktion | 13.10.2022

WINGST. Für einen Großeinsatz der Feuerwehren Wingst, Cadenberge und Neuhaus sorgte eine Frau, die in ihrer Wohnung einen Gasgeruch wahrnahm. 

Wannaer wünschen sich mehr

Freizeit, Sport und Aktivitäten in Wanna: Was die Gemeinde bietet - und was nicht

von Vanessa Grell | 12.10.2022

WANNA. Die Ergebnisse unserer Umfrage zeigen: Wannas Bürgerinnen und Bürger wünschen sich mehr und vielfältigere Angebote. Aber was macht die Gemeinde schon - und was ist geplant?

Blaulicht

Dramatischer Rettungseinsatz in Hechthausen: Pferd steckt in Schlammgraben fest

11.10.2022

KREIS CUXHAVEN. Bei einem tierischen Rettungseinsatz ist am Montag ein Pferd aus größter Not aus einem Graben in Hechthausen gerettet worden.