"The Prodigy"-Frontman Keith Flint im Juli 2015 bei einem Auftritt im französischen Carhaix. Foto: Hugo Marie
Festival

Deichbrand: "The Prodigy" zum zweiten Mal dabei

von Joscha Kuczorra | 06.12.2018

WANHÖDEN/CUXHAVEN. "The Prodigy" tritt bei der 15. Deichbrand-Ausgabe auf. Die englische Band versteckt sich hinter dem sechsten Adventskalender-Türchen des Musik-Festivals in Wanhöden.

Die Musiker spielen unter anderem Electropunk und Techno-Musik. Sie erlangten Anfang der Neunziger weltweite Berühmtheit. Besonders die Videospiel-Reihe "Need for Speed" machte die Engländer bekannt.

Als wohl größter Hit von "The Prodigy" gilt "Firestarter", das in etwas mehr als zehn Jahren knapp 100 Millionen Mal im Internet bei dem Video-Portal "Youtube" angeklickt wurde. In Großbritannien landete das Lied auf dem ersten Platz der Charts, in Deutschland auf dem sechsten Platz.

Für "The Prodigy" ist es nicht der erste Auftritt beim Deichbrand. Bereits im Jahr 2014 spielte die Band in Wanhöden. Die Engländer machten Breakbeats in der elektronischen Tanzmusik populär.

Joscha Kuczorra

Volontär
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

jkuczorra@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Finanzen

Tourismus: Midlumer hadern noch mit Beiträgen

23.05.2019

WURSTER NORDSEEKÜSTE. Die neuen Tourismus- und Gästebeiträge in der Gemeinde Wurster Nordseeküste gelten seit 2018. Beim Verkehrsverein Midlum hadert man nach wie vor mit der neuen Satzung.

Blaulicht

Lkw und Auto kollidieren auf B 73: Frau schwer verletzt

22.05.2019

STADE. In Stade auf der B 73 hat es am Mittwochnachmittag einen Verkehrsunfall gegeben, bei der eine Frau schwer verletzt wurde. (Stand: 17 Uhr)

Freizeit

Midlumer Bad ist fit für die neue Saison

22.05.2019

WURSTER NORDSEEKÜSTE. Eine riesige 800 schmückt neuerdings den Grund des Nichtschwimmerbeckens des Quellwasserfreibades in Midlum.

Schwimmbad

Badebetrieb in der Moor-Therme gestartet

22.05.2019

BAD BEDERKESA. Die neue Rutschenröhre thront einladend über dem Außengelände der Moor-Therme. Und doch - Rutsch-Fans müssen sich gedulden.