Aktion "Heimat shoppen"

Den Handel vor Ort stärken

01.09.2018

Kreis Cuxhaven. Im vergangenen Jahr beteiligten sich die Gewerbevereine in Cadenberge, Hemmoor und Lamstedt erstmals an der Aktion „Heimat shoppen“ – mit großem Erfolg. Im Gebiet der IHK Stade und damit im gesamten Elbe-Weser-Raum nahmen 19 Gewerbevereine an der Initiative teil, wollten somit auf die Bedeutung und die Leistungsfähigkeit des Handels vor Ort aufmerksam machen.

So war es keine Frage, dass es in diesem Jahr eine Neuauflage geben wird und zwar am Wochenende 7. und 8. September. Zu den drei bereits genannten Gewerbevereinen sitzen jetzt noch die Unternehmervereinigung Hechthausen und der Otterndorfer Wirtschafts- und Gewerbeverein sowie das Stadtmarketing Otterndorf mit im Boot. Mit zahlreichen Angeboten und attraktiven Gewinnspielen wollen alle zusammen die Aktion mit Leben füllen.

Kunden sensibilisieren

Mit der Aktion „Heimat shoppen“ sollen Kunden dafür sensibilisiert werden, welche Bedeutung der lokale Handel hat und dass jeder Bürger mit seinen Kaufentscheidungen bewusst dazu beitragen kann, seine eigene Lebensqualität und die der Einkaufsstraße zu verbessern.

Die Vorteile für die Kunden lokal einzukaufen fassen die Vorstandsmitglieder der Gewerbevereine so zusammen:

1. Die Aktion „Heimat shoppen“ stärkt die Wirtschaft in den jeweiligen Orten und damit auch die Kommune: Einzelhändler und Gastronomen zahlen Gewerbesteuer. Diese Steuer ist die wichtigste Einnahmequelle der Gemeinden.

2. Sie schont die Umwelt und den Geldbeutel: Ein Einkauf vor Ort bedeutet weniger Energieverbrauch, weniger Staus, mehr Zeit und Geld für andere schöne Dinge.

3. Sie sorgt für intakte, lebendige Dorfgemeinschaft: Die Vielfalt der Einkaufsmöglichkeiten und die Besonderheit der Gastronomie prägen die Gemeinde.

4. Sie sichert Arbeits- und Ausbildungsplätze: Geschäfte und Gastronomiebetriebe sind einer der größten Arbeitgeber vor Ort und Berufsausbilder.

5. Sie unterstützt Vereine, Initiativen und Veranstaltungen: Vereinsleben braucht lokale Geschäfte, denn die Organisatoren von Veranstaltungen und Gemeindefesten erhalten oft finanzielle Unterstützung von lokalen Unternehmen.

6. Sie bedeutet Einkauf bei Nachbarn und Freunden: Wer kann besser beraten als jemand, der weiß, was die Menschen vor Ort wünschen, weil er sie persönlich kennt, weil er dort lebt. Weitere Informationen gibt es bei den teilnehmenden Gewerbevereinen und im Internet. (ts)

www.heimat-shoppen.de

Lesen Sie auch...
"Hol ab!"

Abenteuerreise "Ausbildung" beginnt

von Redaktion | 11.12.2018

Cuxhaven. Wie bereits in den Vorjahren wurden auch in 2018 rund 50 neue Auszubildende auf dem Gelände der "Hol ab! Zentrale in Achim begrüßt. Seit 2001 bietet die "Hol ab!" GmbH die Möglichkeit, eine Ausbildung zum Kaufmann/-frau im Einzelhandel zu absolvieren.

Jawoll-Filiale

Geschenkideen, Deko und Süßes

von Redaktion | 10.12.2018

Cuxhaven. Wenn die Adventszeit anbricht, dann wartet der Nonfood-Discounter Jawoll in Cuxhaven mit ganz besonderen Angeboten auf. Denn ob Dekorationsartikel für drinnen und draußen, ob Geschenkideen oder süße Köstlichkeiten: In der Jawoll-Filiale ist die Auswahl riesengroß.

Maike Baumann

25 Jahre im Marktkauf

von Redaktion | 09.12.2018

HEMMOOR. Maike Baumann blickt auf 25 Arbeitsjahre im Marktkauf Hemmoor zurück.

RAISA eG

An neun Start-ups aktiv beteiligt

von Redaktion | 08.12.2018

Harsefeld. Die gelungene Fusion mit der Raiffeisen-Warengenossenschaft Gnarrenburg eG sowie das Doppeljubiläum zum 100. Geburtstag des Unternehmens und zum 200. Geburtstag des Gründers der deutschen Genossenschaftsorganisation Friedrich Wilhelm Raiffeisen waren im abgelaufenen Geschäftsjahr die sichtbaren Highlights eines für die RAISA eG bedeutenden Geschäftsjahres 2017/18.