Kilian Gottschalk erzielte in den vergangenen Wochen ganz entscheidende Tore für Rot-Weiss Cuxhaven. Der Otterndorfer könnte heute mit den Cuxhavenern den Landesliga-Aufstieg feiern. Foto: Unruh
Fußball

Den Titel vor Augen: Rot-Weiss Cuxhaven mit dem ersten Matchball

von Jan Unruh | 24.05.2022

CUXHAVEN. Fußball-Bezirksligist Rot-Weiss Cuxhaven steht kurz vor dem Aufstieg in die Landesliga. Bereits am Mittwochabend könnten die Cuxhavener ihre herausragende Saison krönen.

Sollte die Elf von Trainer Oliver Stepniak das Nachholspiel auf der Kampfbahn am Mittwoch ab 20 Uhr gegen den TSV Apensen gewinnen, wären sie bereits einen Spieltag vor dem Saisonende am Ziel ihrer Träume.

Eintracht lauert

Einen Schritt ist Rot-Weiss Cuxhaven noch von dem Titel in der Fußball-Bezirkliga entfernt. Und diesen einen Schritt können sie Mittwochabend auf der Kampfbahn gehen. Um 20 Uhr ist Anstoß im Nachholspiel gegen den TSV Apensen. Mit einem Sieg würde der Vorsprung auf Verfolger Eintracht Cuxhaven einen Spieltag vor Schluss auf fünf Punkte anwachsen. Dann wäre das direkte Duell mit dem Stadtrivalen am Sonnabend wertlos. Sollte Rot-Weiss jedoch straucheln gegen Apensen und nur Unentschieden spielen oder gar verlieren, könnte Eintracht Cuxhaven mit einem Sieg am letzten Spieltag den Stadtrivalen noch überholen. "Wir wollen den ersten Matchball verwerten", sagt RW-Trainer Oliver Stepniak vor dem Spiel. Dieses Selbstbewusstsein haben sich die Rot-Weissen in den vergangenen Wochen erarbeitet. Von den bisherigen acht Partien in der Aufstiegsrunde hat Rot-Weiss sieben gewonnen und nur einmal Unentschieden gespielt. "Wir sind in den entscheidenden Momenten da", so Stepniak. Das zeichne seine Mannschaft in dieser Saison aus. "Die Mentalität stimmt einfach."

Fokus auf Apensen

Das haben sie beim 2:1-Auswärtssieg in Groden eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Trotz des späten Ausgleichstreffers in der Schlussphase erkämpften sich die Cuxhavener in der allerletzten Sekunde durch einen verwandelten Foulelfmeter den so wichtigen Auswärtssieg. Nun liegt der Fokus auf Apensen. Für die Gäste aus dem Kreis Stade geht es um nichts mehr. Dementsprechend befreit können sie auf der Kampfbahn aufspielen. Das Hinspiel gewann RW knapp mit 1:0. Das würde auch Mittwochabend reichen. "Wir werden alles raushauen, was geht", verspricht Stepniak.

Rückkehr nach neun Jahren?

Im Vergleich zum Spiel in Groden kehrt Nicola Albano nach seiner Sperre zurück in die Startelf. Hinter dem Einsatz von Flügelspieler Leon Brümmer, der gegen Groden mit Leistenproblemen ausgewechselt werden musste, steht noch ein Fragezeichen. Er reiht sich in die lange Liste der angeschlagenen Spieler ein. "Unser Verletzungspech ist schon Wahnsinn", sagt Stepniak. Und trotz alledem steht seine Mannschaft an der Spitze der Bezirksliga und könnte die Saison krönen. Zuletzt spielte Rot-Weiss übrigens in der Saison 2013/14 in der Landesliga, stieg in der Spielzeit aber sang- und klanglos ab. Nach neun Jahren Bezirksliga stehen sie nun kurz vor der Rückkehr.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Jan Unruh

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

junruh@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Sportstättenbau

Immer noch keine Bewegung auf der Sportanlage in Groden

von Frank Lütt | 29.06.2022

GRODEN. Die Sportanlage im Cuxhavener Stadtteil Groden soll saniert werden. Baubeginn sollte für das Millionenprojekt schon längst. Unser Medienhaus fragte nach, warum noch gähnende Leere auf der Anlage herrscht.

Sportstätten

Gerüchteküche brodelt: Was passiert mit dem Jahnplatz in Cuxhaven?

von Jan Unruh | 29.06.2022

CUXHAVEN. Noch rollt auf dem Jahnplatz der Ball. Doch der FC Eintracht Cuxhaven droht seine Heimspielstätte zu verlieren - zumindest vorübergehend.

Fußball

JFV Cuxhaven: U18-Mannschaft verabschiedet sich mit Meisterschaft

von Redaktion | 28.06.2022

CUXHAVEN. Der JFV Cuxhaven hat es geschafft. Trotz einer Niederlage am letzten Spieltag sicherte sich die U18-Mannschaft die Meisterschaft in der Landesliga. Die Cuxhavener verzichten jedoch auf einen möglichen Aufstieg in die Niedersachsenliga.

Triathlon

Triathlon bei den "Finals" in Berlin: Wingster Lasse Lührs spurtet zum DM-Titel

von Frank Lütt | 27.06.2022

BERLIN. Der gebürtige Wingster Triathlet Lasse Lührs hat bei den "Finals" in Berlin die Deutsche Meisterschaft gewonnen. Mit unserem Medienhaus sprach der 26-Jährige über diesen Erfolg und welche Ziele er noch verfolgt.