Rot-Weiss Cuxhaven hat unter Flutlicht das Spiel in der Fußball-Landesliga gegen Blau-Weiß Bornreihe bestritten. Foto: Lütt
Fußball

Dezimiertes Team von Rot-Weiss Cuxhaven trat gegen Spitzenreiter Blau-Weiß Bornreihe an

von Frank Lütt | 01.10.2022

CUXHAVEN. Rot-Weiss Cuxhaven empfing den Spitzenreiter der Fußball-Landesliga, SV Blau-Weiß Bornreihe, am Freitagabend zum Flutlichtspiel auf der Kampfbahn. Am Tage erhielt Rot-Weiss-Trainer Oliver Stepniak Nachrichten, die das Spiel beeinflussen sollten.

Die Überraschung blieb aus, weil der Favorit einfach zu stark war. Und dann kamen beim Underdog auch noch erhebliche Personalsorgen hinzu. So verlor Aufsteiger Rot-Weiss Cuxhaven das Heimspiel vor knapp über 250 Zuschauern in der Fußball-Landesliga gegen Spitzenreiter Blau-Weiß Bornreihe mit 0:3.

Große Personalsorgen

"Eines steht auf jeden Fall fest, wir müssen sehr, sehr gut verteidigen, wenn wir etwas beschicken wollen", erklärte Rot-Weiss-Trainer Oliver Stepniak im Vorfeld der Flutlicht-Partie am Freitagabend. Zu diesem Zeitpunkt hatte er schon einige Ausfälle zu beklagen, aber die Personalsorgen wurden am Spieltag noch einmal größer. Jangho Choi und Felix Linnenkohl mussten kurzfristig krank absagen, sodass die Schwierigkeiten bei der Aufstellung der Defensivreihe noch massiver wurden.

Co-Trainer im Kader

Nur noch 13 Spieler standen aus dem Landesliga-Kader von Rot-Weiss zur Verfügung. "Wir hatten nur noch einen etatmäßigen Innenverteidiger", so Stepniak, der zwei Spieler aus der zweiten Herren und sogar seinen Co-Trainer Philipp Schlüter mit auf die Bank setzte. Tom Horeis und Wayne Thate kamen so zu Kurzeinsätzen, Schlüter musste nicht mehr auf den Platz.

Elfmeter für Bornreihe

"Bei der Personallage ging es dann eigentlich nur noch darum, sich so teuer wie möglich zu verkaufen", erklärt Stepniak auch die Spielweise seiner Truppe, die sehr tief stand und sich mehr auf das Verteidigen konzentrierte. Doch schon in der 11. Minute gab es den ersten Rückschlag, als RW-Verteidiger Helgi Helgason im Strafraum am Trikot seines Gegenspielers zupfte. Den fälligen Elfmeter versenkte Bornreihes Top-Torjäger Justin Dähnenkamp zum 0:1. Das war sein neunter Saisontreffer im neunten Spiel.

"Ganz gut verteidigt"

Nur elf Minuten später folgte schon das 0:2. Einen Bornreiher Pass im Mittelfeld fälschte Helgason unglücklich ab, sodass RW-Schlussmann Jonas Görse, der schon rauslaufen wollte, irritiert war. Mit einem Weitschuss überwand der Gästespieler Loris Menger den zurück ins Tor eilenden Görse. "Eigentlich haben wir ganz gut verteidigt, ansonsten hatte Bornreihe bis zur Pause nur ein paar Halbchancen", schildert Stepniak, der aber gleichzeitig die "super besetzte Truppe Bornreihe" lobte, die zweite Halbzeit unter anderem noch einen Pfostenschuss hatte. Aber auch die Cuxhavener hatten dann einige verheißungsvolle Angriffe, die jedoch nicht zum Erfolg führten. Eine sogenannte "hundertprozentige Chance" vergab Leon Brümmer bei einem Kopfball nach einer Flanke von Fabian Brenner. So fiel denn in der zweiten Hälfte nur noch ein Treffer, und zwar für Bornreihe. Abstimmungsprobleme in der Cuxhavener Mannschaft Jeremy da Rocha Nunes (65.) zum 0:3-Endstand.

Jetzt nach Westercelle

"Mit voller Truppe hätten wir Bornreihe vielleicht das Leben schwerer machen können. Aber das wären sowieso nur Bonuspunkte gewesen", so Stepniak, der das nächste Spiel als viel bedeutender ansieht. Am kommenden Sonntag, 9. Oktober, geht es zum VfL Westercelle, der wie Cuxhaven um die Abstiegszone herum um Punkte kämpft.

Spitzenspiel in Borneihe

Ganz anders sieht es beim SV Blau-Weiß Bornreihe aus. Nach neun Siegen aus neun Spielen liegen die "Moorteufel" als souveräner Spitzenreiter weiterhin fünf Punkte vor dem TuS Harsefeld, der seine Partie am Freitag mit 2:0 gegen den TSV Etelsen gewann. Am nächsten Sonntag steht das Duell der Giganten auf dem Programm: Bornreihe empfängt Harsefeld.

Rot-Weiss setzte ein:

Görse (im Tor), Helgason, Unterlauf, Schelenz, Ferlemann, Matthee (65. Costa), Wöhlkens, Brümmer (90. Thate), Schulz, Curas-Fonseca, Brenner (82. Horeis).

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell


Frank Lütt

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

fluett@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Handball

Kader des TSV Altenwalde schrumpft: Personalnot vor wichtigem Heimspiel

von Jan Unruh | 13.10.2022

ALTENWALDE. Vor dem Heimspiel am Sonnabend, 15. Oktober, plagen sich die Altenwalder Handball-Damen mit großen personellen Sorgen herum. 

Fußball

Rot-Weiss Cuxhaven will magere Heimbilanz aufpolieren

von Jan Unruh | 13.10.2022

CUXHAVEN. Sechs Spiele, fünf Niederlagen - die Auftritte auf der heimischen Kampfbahn waren für Landesliga-Aufsteiger Rot-Weiss Cuxhaven in dieser Saison wenig erfolgreich. Das soll sich ändern.

Sportanlage

Kostenexplosion: Millionen-Projekt in Cuxhaven fällt deutlich kleiner aus als geplant

von Jan Unruh | 12.10.2022

CUXHAVEN. Die Sportanlage in Groden soll modernisiert werden - für über zwei Millionen Euro sollte das gesamte Areal runderneuert werden. Nun fällt die Umsetzung deutlich kleiner aus. Und der Zeitdruck wächst. 

Fußball

Masters-Cup in Cuxhaven soll wieder stattfinden - mit einschneidender Veränderung

von Jan Unruh | 11.10.2022

CUXHAVEN. Die Vorbereitungen für das anstehende Turnier laufen auf Hochtouren. Allerdings wird daran ein bekanntes Gesicht nicht mehr mitwirken.