Die "Flipper". Foto: Reese-Winne
Schifffahrt

Die "Flipper" blieb im Cuxhavener Hafen

von Jörg Fenski | 07.07.2019

CUXHAVEN. Aufgrund "der aktuell vorhergesagten Wetterverhältnisse" verkehrte die "Flipper" am Sonntag nicht zwischen Cuxhaven und Neuwerk.

Das teilte die Reederei Cassen Eils auf ihrer Homepage www.cassen-eils.de mit.

Jörg Fenski

Lesen Sie auch...
Niedrigwasser

BUND kritisiert Umgang mit Schlick bei Wischhafen

18.09.2019

WISCHHAFEN/KREIS CUXHAVEN. Als Märchenstunde wertet die BUND-Kreisgruppe Cuxhaven die Aussagen des Leiters des WSA Hamburg. Der hatte gesagt, das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt versuche beständig, die Zufahrt der Wischhafener Süderelbe freizuhalten, nachdem die Elbfähre Wischhafen-Glückstadt kürzlich bei Niedrigwasser im Schlick der Wischhafener Süderelbe stecken geblieben sei.

Pella Sietas

Traditionswerft in Neuenfelde schafft neue Arbeitsplätze

14.09.2019

NEUENFELDE. "Wir wachsen weiter", freut sich Pella Sietas-Chefin Natallia Dean. Ihr Plan: Ende 2020 sollen 400 Schiffbauer auf der Traditionswerft arbeiten - vom Ingenieur bis zum Schweißer.

Verschlickung der Elbe

Elbfähre bei Niedrigwasser regelmäßig verspätet

von Marcel Kolbenstetter | 12.09.2019

WISCHHAFEN. Nachdem die Elbfähre Glückstadt-Wischhafen am Dienstagabend erneut bei Niedrigwasser im Schlick der Wischhafener Süderelbe stecken geblieben ist, ärgert sich Geschäftsführerin Hildegard Both-Walberg über die daraus resultierenden Verspätungen im Fährbetrieb.

20-minütiges Problem

Wischhafen-Glückstadt: Elbfähre im Schlick festgefahren

von Ulrich Rohde | 11.09.2019

WISCHHAFEN. Am Dienstagabend blieb die Elbfähre Wischhafen-Glückstadt bei Niedrigwasser im Schlick der Wischhafener Süderelbe stecken - nicht zum ersten Mal.