Durch die Finanzspritze sollen Schulen im Cuxland bei der Digitalisierung unterstützt werden. Foto: Gentsch
Millionen-Beträge auf Abruf

Digitalisierung: Geld für Schulen im Cuxland

von Egbert Schröder | 15.08.2019

KREIS CUXHAVEN. Nach Angaben der beiden CDU-Landtagsabgeordneten aus dem Kreis Cuxhaven, Lasse Weritz (Hemmoor) und Thiemo Röhler (Cuxhaven), fließen in den nächsten Jahren mindestens knapp zehn Millionen Euro aus dem "Digitalpakt" in die Schulen der Stadt Cuxhaven, der Samtgemeinden Land Hadeln, Hemmoor, Börde Lamstedt sowie der Gemeinden Wurster Nordseeküste, Gemeinde Schiffdorf und der Stadt Geestland.

Voraussetzung: Die Schulträger beantragen diesen Zuschuss auch tatsächlich. "Wir starten das größte Investitionsprogramm für die digitale Infrastruktur unserer Schulen", meinte Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD).

470 Millionen vom Bund

Über den "Digitalpakt Schule" erhalte Niedersachsen 470 Millionen Euro vom Bund. Hinzu komme eine Aufstockung durch das Land um rund 52 Millionen Euro. Damit stünden über 522 Millionen Euro für die Verbesserung der IT-Bildungsinfrastruktur an niedersächsischen Schulen bis 2024 zur Verfügung.

Egbert Schröder

Redakteur
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

eschroeder@no-spamcuxonline.de

Lesen Sie auch...
Unternehmen

Frosta in Bremerhaven macht weniger Gewinn

27.02.2020

BREMERHAVEN. Hohe Kosten beim Einkauf von Rohfisch sowie bei der Verpackungsumstellung haben auf den Gewinn des Bremerhavener Tiefkühlkostherstellers Frosta gedrückt.

Tourismus

Übernachtungszahlen zwischen Harz und Küste steigen weiter

27.02.2020

HANNOVER/KREIS CUXHAVEN. Niedersachsens Beherbergungsbetriebe haben 2019 so viele Übernachtungen verbucht wie nie zuvor.

35 Entlassungen

Kündigungswelle in Bremerhaven: Unternehmen "Nordsee" setzt sich durch

27.02.2020

BREMERHAVEN. Die "Kündigungswelle läuft", so die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Gemeint ist die Fischrestaurantkette Nordsee. 

Energiegewinnung

Kreis Cuxhaven: Politik fährt voll auf Wasserstoff ab

von Thomas Sassen | 27.02.2020

CUXHAVEN. In der Politik Cuxhavens herrscht Konsens: Norddeutschlands Chancen in Zeiten der Energiewende liegen in der Erzeugung und Nutzung von Wasserstoff.