Bauen und Wohnen

DIY-Projekt für alle Nähfreunde und die, die es werden wollen

10.04.2020

Hallo ihr Lieben! Ich habe eine Anleitung für euch entworfen, um eine ganz simple aber wunderschöne Wimpelkette zu nähen.

Voraussetzung für dieses Projekt ist eine Overlock-Nähmaschine! Außerdem benötigt ihr:

- Pappe (für eure Schablone)

- Cutter

- Schneideunterlage

- Lineal/Geodreieck

- Bleistift

- Stoffreste

- Stoffschere

- Rollschneider

- passende Unterlage

- Nähnadel mit breiter Öse

- Perlen, Glocken, etc.

- Overlockgarn/Konen in gewünschten Farben

- ggf. Sekundenkleber

Und so geht‘s

Zunächst fertigt ihr euch eure Schablone für die Wimpel. Dafür zeichnet ihr die gewünschte Größe auf einer Pappe auf und schneidet das entstandene Dreieck mit dem Cutter aus. Ich habe mich für 12cm in der Breite und 13cm in der Länge entschieden. Nun kommen wir zum Stoff. Für dieses Projekt könnt ihr prima Stoffreste nutzen, ich habe mich für festere Baumwollstoffe entschieden. Überlegt euch vorher, wo ihr eure Wimpelkette aufhängen möchtet. Davon hängt ab, ob der Stoff beidseitig bedruckt sein muss, oder ob einseitig reicht. 

Rollschneider zur Unterstützung

Die einzelnen Wimpel meiner Wimpelkette bestehen aus nur einem Dreieck, das lässt die fertige Wimpelkette so zart wirken. Die Stoffreste glatt bügeln und mit Hilfe der Schablone und einem Lineal die gewünschte Anzahl der Wimpel ausschneiden, wie gesagt, pro Wimpel ein Dreieck! Ich nehme hierfür am liebsten einen Rollschneider. Nun stellt ihr eure Overlock auf Rollsaum ein. Da das von Maschine zu Maschine unterschiedlich ist, verweise ich an dieser Stelle auf die Gebrauchsanweisung eurer Overlock. Probenaht nicht vergessen, und los geht's! 

Reihenfolge überlegen

Alle Dreiecke zunächst an beiden Seiten von oben nach unten mit dem Rollsaum abketteln. Nach der zweiten Naht bleibt an der unteren Spitze die entstandene Fadenkette etwa 3 cm stehen, hier befestigen wir später die Perlen. Die Fäden an den beiden oberen Enden bitte abschneiden. Wenn eure Dreiecke fertig sind, überlegt euch die Reihenfolge, in der ihr sie zusammennähen wollt. Nun fertigt ihr mit der Overlock eine Maschenkette von etwa 20 cm, dann legt ihr das erste Dreieck unter die Maschine und näht an der oberen Kante entlang. So näht ihr einen Wimpel nach dem anderen fest. Immer schön aufpassen, dass der Stoff gefasst wird und der Rollsaum schön anliegt. 

Fadenkette nach letztem Wimpel erstellen

Nach dem letzten Wimpel wieder eine Fadenkette von 20cm erstellen und abschneiden. Die seitlichen Fadenketten, an denen die Wimpelkette aufgehängt wird, könnt ihr jetzt wie die unteren mit Hilfe einer Nähnadel mit Perlen, Anhängern und Glöckchen verzieren. Zuvor ist es ratsam, mit einem Tropfen Klebstoff die Fadenenden zu fixieren. Eine wunderschöne Dekoration für das eigene Heim, die Gartenparty oder als Geschenk zur Geburt! 

Ganz viel Spaß beim Nähen, Eure Steffanie

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Fassadendämmung lohnt sich

Bei der Fassadensanierung an eine Dämmung denken und Fördergelder nutzen

30.11.2020

Fassaden prägen den ersten Eindruck, den ein Gebäude hinterlässt. Wenn eine Modernisierung ansteht, ist dies eine gute Gelegenheit, gleichzeitig in einen wirksamen Wärmeschutz zu investieren. Auf diese Weise können Hausbesitzer eine anstehende Sanierung mit Einsparungen bei den Heizkosten verbinden. (djd)

Wohlfühlfaktor

Moderne Holzfeuerstätten unterstützen Wunsch nach persönlichem Wohnstil

25.11.2020

Moderne Holzfeuerstätten unterstützen den aktuellen Trend zu Selbstbestimmung und Individualisierung. Denn Kachelöfen, Heizkamine, Kaminöfen, Kachelherde oder Gaskamine gibt es nicht von der Stange. Durch ihre Einzigartigkeit und Vielfalt unterstützen sie den eigenen Wohnstil. (djd)

DIY TEIL 3

Dein Highlight im Garten: Bank aus Bohlen

19.11.2020

Einzigartig, massiv und originell: Das sind die Werke von Ingram Schulze, welcher ab sofort in unserem Ratgeber #Bauen&Wohnen seinen Enthusiasmus zu Do-it-yourself Projekten ausleben wird. Heute: aus alten Gerüstbohlen ein neues Highlight im Garten / Teil 3. (cre)

ALLESKÖNNER FÜR SCHÖNE RÄUME

Mit dem Naturmaterial Holz ein gesundes Raumklima schaffen

12.11.2020

Langlebiges und edles Parkett für den Boden, eine trendige Wandverkleidung, dazu noch Massivholzmöbel und selbst Lampenkörper aus Holz: Das nachwachsende Naturmaterial ist ein echter Alleskönner für die Gestaltung des Zuhauses. Dabei wertet es das Heim nicht nur optisch auf, sondern unterstützt auch eine wohngesunde Atmosphäre. (djd)