Fußball-Regionalligist SV Drochtersen/Assel feierte einen standesgemäßen 4:0-Erfolg gegen Rot-Weiss Cuxhaven. Die beiden Teams trafen im Rahmen der 100-jährigen Jubiläumsfeier des TSV Neuenkirchen aufeinander. Foto: Schreyer
Fußball

Drochtersen ist zu stark für Rot-Weiss Cuxhaven

10.07.2022

NEUENKIRCHEN. In der vergangenen Woche feierte der TSV Neuenkirchen sein 100-jähriges Bestehen. Es gab eine Fußball-Festwoche, deren Höhepunkt Sonnabend stattfand - Regionalligist SV Drochtersen/Assel traf auf den Landesliga-Aufsteiger Rot Weiss Cuxhaven.

Etwa 250 Zuschauer fanden den Weg zum Stadion an der Dorfstraße. Der Himmel war blau, es regnete nicht, der Tisch war gedeckt für ein tolles Fußballspiel. Beide Mannschaften stecken voll in den Vorbereitungen für die kommende Saison, Drochtersen in der dritten Woche, die Rot-Weissen haben eine Woche absolviert.

Gaßner hat alle Hände voll zu tun

Der Regionalligist ließ von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wer Herr im Hause ist. Man spürte den Klassenunterschied. Das Tempo, das Zweikampfverhalten und die Abläufe im Spielaufbau waren deutlich besser als beim Landesligisten. So rollte Angriff auf Angriff auf das von Dennis Gaßner gehütete Tor der Cuxhavener. Aber die Cuxhavener wollten ihre Haut so teuer wie möglich verkaufen. Sie zeigten großen Einsatz und kämpften. Sie spielten mindestens mit einer Viererkette, aber oft waren auch noch mehr Beine am eigenen Strafraum - und das zeigte Wirkung. Viele Angriffe konnten die Cuxhavener abwehren, Drochtersen konnte kaum wirklich gefährliche Angriffe kreieren, bei denen wirklich Zählbares herauskam.

In der Defensive gefordert

Aber immerhin erzielten sie zwei Treffer: in der 14. Minute traf Tjorve Mohr zum 1:0, in der 32. Minute erhöhte Veli Sulejmani sehenswert per Fernschuss auf 2:0. Ein weiterer Treffer von Tjorve Mohr wurde wegen Abseits aberkannt. Den Rot-Weissen gelang es nicht, einen eigenen Spielaufbau zu gestalten, sie mussten sich auf Defensivaufgaben beschränken. So ging es mit dem 2:0 in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte gelang es den Cuxhavenern, mehr Spielanteile zu bekommen.

Drochtersen blieb spielbestimmend, jetzt startete Cuxhaven aber auch einige Entlastungsangriffe und konnte sich sogar einige wenige Chancen erspielen. Der Ballbesitzanteil von Drochtersen war nicht mehr so hoch wie in der ersten Hälfte, die Defensive wurde spürbar entlastet.

Zwei späte Treffer

So dauerte es bis zur 85. Minute, bis Marcel Sobotta das 3:0 erzielte, gefolgt vom Endstand zum 4:0 durch Alexander Neumann. Schiedsrichter Mika Jungclaus hatte einen leichten Arbeitstag, beide Mannschaften spielten diszipliniert. Drochtersens Trainer Frithjof Hansen war rundum zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft. Vor allem vor dem Hintergrund, dass sein Team am Vortag schon ein Spiel absolvierte und am Morgen vor der Partie gegen Rot-Weiss noch trainiert hat. Er fand aber auch lobende Worte für den Gegner. "Die kämpferische Leistung von Rot-Weiss war stark."

Auch Oliver Stepniak sprach von einer "ansprechenden Leistung" seiner Mannschaft. "Vor allem in der zweiten Hälfte", so Stepniak. 

Von Burghard Schreyer

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Lesen Sie auch...
Handball

Beachhandball-DM: Beste Werbung für den Sport und für  Cuxhaven

von Frank Lütt | 07.08.2022

CUXHAVEN. Die Deutsche Meisterschaft im Beachhandball für Frauen und Männer fand am Wochenende in Cuxhaven statt. Am Strand von Duhnen fanden die Sportler beste Bedingungen vor.

Fußball

Grodener SV ringt den FC Eintracht Cuxhaven im Stadtderby nieder

von Frank Lütt | 06.08.2022

CUXHAVEN. Am ersten Spieltag der Fußball-Bezirksliga hat der Grodener SV das Stadt-Derby gegen den FC Eintracht Cuxhaven gewonnen.

Fußball

Rot-Weiss Cuxhaven geht sang- und klanglos in Hambergen unter

von Frank Lütt | 06.08.2022

HAMBERGEN. Rot-Weiss Cuxhaven hat seinen Saisonauftakt in der Fußball-Landesliga verpatzt. Im Duell der Aufsteiger verlor die Truppe von Trainer OIiver Stepniak sang- und klanglos beim FC Hambergen mit 0:4.

Fußball-Bezirksliga

Bezirksliga: Erstes Spiel der Saison ist direkt ein Cuxhavener Derby

von Denice May | 05.08.2022

KREIS CUXHAVEN. In der Bezirksliga starten die Cuxhavener Mannschaften gleich mit einem Kracher, denn der Grodener SV empfängt die Herren vom FC Eintracht Cuxhaven. Außerdem muss Aufsteiger TSV Geversdorf auswärts in Bargstedt spielen.