Jeronimo Goncalo Espogeira Graca traf doppelt beim 5:1-Auswärtssieg. Foto: Unruh
Fußball

Eintracht Cuxhaven gewinnt trotz "schlechtester erster Halbzeit der Saison"

von Denice May | 15.05.2022

FRELSDORF/CUXHAVEN. Der FC Eintracht Cuxhaven hat seine Pflichtaufgabe erfüllt und bei der SG Frelsdorf/Appeln"Wollingst mit 5:1 gewonnen - dabei sah es in der ersten Hälfte alles andere als gut für die Cuxhavener aus. 

SG Frelsdorf/Appeln/Wollingst - FC Eintracht Cuxhaven 1:5 (1:2): Im Spiel gegen die Sspielgemeinschaft hat die Eintracht Cuxhaven mal wieder gezeigt, dass sie den besten Angriff in der Bezirksliga hat. Mehr Tore - nämlich 37 - als das Team von Trainer Mentor Grapci hat keine andere Mannschaft in der Liga. Fünf davon kamen beim Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten hinzu - obwohl Toptorschütze Steffen Rohwedder urlaubsbedingt fehlte. Dabei sah die erste Halbzeit alles andere als gut für die Eintracht aus.

"Die erste Halbzeit war eine der schlechtesten Halbzeiten der gesamten Saison. Mir fehlen die Worte dafür", erklärt Trainer Mentor Grapci nach dem Spiel. So war es nur eine Frage der Zeit, dass die SG Frels./App./Woll. das erste Tor schoss. "Wir waren in den Zweikämpfen einfach nicht gut", so der Eintracht-Trainer. Umso überraschender war es für ihn, dass Rouven Stürcken nur eine Minute nachdem die Eintracht in den Rückstand geraten war, zum 1:1 traf. Zehn Minuten später, in der 17. Minute, schoss Benedict Griemsmann dann sogar noch den 2:1-Führungstreffer trafen. "Eigentlich hätten wir auch da schon deutlicher hinten liegen müssen. Frelsdorf hat früh attackiert."

In der zweiten Hälfte gab es bei der Eintracht dann eine komplette Wende. "Wir haben uns umgestellt, standen kompakter, haben kaum noch was zugelassen und hatten das Spiel im Griff", so Grapci. Auf dem Platz stand plötzlich eine andere Mannschaft. In der 47. Minute schoss Marcel Hahn, der sein Startelf-Debüt feierte, das Tor zum 1:3. In der 83. Minute verwandelte Jeronimo Goncalo Espogeira Graca erst einen Strafstoß und erzielte kurz vor dem Schlusspfiff dann noch den 5:1-Siegtreffer. Mit diesem Sieg holten die Jahnplatz-Kicker drei wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg, machen im Klassement aber keinen Boden gut und bleiben auf Tabellenplatz zwei. "Der Sieg war verdient und wir haben Moral gezeigt. Wir haben unsere Hausaufgaben mit Bravour erledigt und müssen jetzt noch zwei Spiele gewinnen", sagt der Eintracht-Trainer optimistisch

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

Die wichtigsten Meldungen aktuell



Denice May

Redakteurin
Cuxhavener Nachrichten/Niederelbe-Zeitung

dmay@cuxonline.de

Lesen Sie auch...
Sportstättenbau

Immer noch keine Bewegung auf der Sportanlage in Groden

von Frank Lütt | 29.06.2022

GRODEN. Die Sportanlage im Cuxhavener Stadtteil Groden soll saniert werden. Baubeginn sollte für das Millionenprojekt schon längst. Unser Medienhaus fragte nach, warum noch gähnende Leere auf der Anlage herrscht.

Sportstätten

Gerüchteküche brodelt: Was passiert mit dem Jahnplatz in Cuxhaven?

von Jan Unruh | 29.06.2022

CUXHAVEN. Noch rollt auf dem Jahnplatz der Ball. Doch der FC Eintracht Cuxhaven droht seine Heimspielstätte zu verlieren - zumindest vorübergehend.

Fußball

JFV Cuxhaven: U18-Mannschaft verabschiedet sich mit Meisterschaft

von Redaktion | 28.06.2022

CUXHAVEN. Der JFV Cuxhaven hat es geschafft. Trotz einer Niederlage am letzten Spieltag sicherte sich die U18-Mannschaft die Meisterschaft in der Landesliga. Die Cuxhavener verzichten jedoch auf einen möglichen Aufstieg in die Niedersachsenliga.

Triathlon

Triathlon bei den "Finals" in Berlin: Wingster Lasse Lührs spurtet zum DM-Titel

von Frank Lütt | 27.06.2022

BERLIN. Der gebürtige Wingster Triathlet Lasse Lührs hat bei den "Finals" in Berlin die Deutsche Meisterschaft gewonnen. Mit unserem Medienhaus sprach der 26-Jährige über diesen Erfolg und welche Ziele er noch verfolgt.