Die Eisbären Bremerhaven verloren in der 2. Basketball-Bundesliga ProA gegen Science City Jena mit 79:89. Foto: Lütt
Basketball

Eisbären Bremerhaven verlieren gegen Science City Jena

25.02.2021

BREMERHAVEN. Die Eisbären Bremerhaven verloren in der 2. Basketball-Bundesliga ProA gegen Science City Jena mit 79:89.

Die Bremerhavener mussten sich den Gästen aus Thüringen nach einer weitestgehend ausgeglichenen ersten Halbzeit aufgrund einer Schwächephase im dritten Viertel geschlagen geben. Die Eisbären starteten mit Leon Friederici, Trey Davis, Joshua Braun, Armani Moore und Moses Pölking in die Partie. Besonders Scharfschütze Braun konnte sich direkt zu Beginn des ersten Viertels mit zwei schnellen Drei- Punkte-Würfen auf dem Statistik-Bogen eintragen, kühlte im weiteren Verlauf des Spiels jedoch wieder ab.

Sehr guter Start

Ähnlich wie im Spiel gegen Nürnberg starteten die Bremerhavener sehr engagiert und mit hoher Intensität in das Spiel gegen den Tabellenführer. Mit einer 23:17-Führung ging es in den zweiten Spielabschnitt. Nach einem Korbleger des ehemaligen Eisbären Kasey Hill übernahmen die Gäste aus der Saale-Stadt das erste Mal die Führung (26:27). Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte sich Jena mit einem kleinen Zwischenspurt absetzen, was Eisbären-Headcoach Michael Mai dazu veranlasste seine erste Auszeit zu nehmen. Trotzdem beendeten die Gäste die letzten zwei Minuten mit einem 11:5-Lauf, sodass es für die Eisbären mit einem 39:48-Rückstand in die Kabine ging.

Jena baute Vorsprung aus

Zweite Halbzeit begann für die Bremerhavener dann denkbar ungünstig: Die Gäste machten da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten und konnten den Vorsprung innerhalb von zwei Minuten auf 18 Punkte ausbauen. Trotzdem gelang es den Eisbären von der Freiwurflinie den Vorsprung zum Ende des dritten Viertels auf elf Punkte zu reduzieren (60:71). Das Schlussviertel begannen die Eisbären voll fokussiert und konnten Jenas Vorsprung schnell auf sechs Punkte reduzieren. Jena traf jetzt aber auch die schweren Würfe, sodass die Mannschaft trotz des gut aufgelegten und sehr agilen Kevin Yebo dem Vorsprung weiter hinterherlief. Die Eisbären verzettelten sich in dieser Phase zu oft in Einzelaktionen - hinzu kamen zu viele einfache Fehler, sodass Jena das Spiel im Stile eines Spitzenteams zu Ende spielte und die Eisbären sich letztendlich nach großem Kampf mit 79:89 geschlagen geben mussten.

Am Sonnabend nächstes Heimspiel

Bereits am kommenden Sonnabend, 27. Februar, empfangen die Eisbären die Panthers aus Schwenningen zum nächsten Heimspiel im Eisbären-Trainingscenter am Amerikaring.

Eisbären Bremerhaven: Yebo (18), Moore (16), Davis (14), Heckel (13), Braun (9) Pölking (6), Friederici (3), Möller, Kruhl, Heiken. (red)

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Triathlon

Otterndorfer Triathlon abgesagt - wegen der Corona-Auflagen

von Frank Lütt | 02.08.2021

OTTERNDORF. Der Otterndorfer Volksbank-Triathlon 2021 findet nicht statt. Die Hygiene-Auflagen wegen der Corona-Pandemie sind aus Sicht der Veranstalter kaum einzuhalten. Insbesondere die Abstandsregelungen seien das große Problem.

Basketball

Cuxhaven Baskets verpflichten US-Amerikaner als neuen Center

01.08.2021

CUXHAVEN. Der Basketball-Regionalligist Cuxhaven Baskets hat einen neuen Center verpflichtet. Dabei handelt es sich um einen großen und kräftigen US-Amerikaner, der schon zwei Spielzeiten in Europa Erfahrung gesammelt hat.

Motorsport

Rallycross-Fahrer Lukas Ney aus Nordholz holt EM-Punkte

von Frank Lütt | 01.08.2021

KREIS CUXHAVEN. Der 34-jährige Nordholzer Rennfahrer Lukas Ney hat ein vielsprechendes Debüt auf internationalem Terrain hingelegt. Er sammelte beim ersten Lauf der FIA Rallycross Europameisterschaft seine ersten Meisterschaftspunkte.

Fußballevent

Ein Pilgerort für Fußballfans: "Spiel des Jahres" auf Helgoland

von Jan Unruh | 27.07.2021

HELGOLAND. Die Insel macht sich bereit für das "Spiel des Jahres": Ein Aufeinandertreffen des PSV Braunschweig und der SG Sengwarden/Fedderwarden. Und ein Insel-Erlebnis für Fußballfans.