BAUEN UND WOHNEN

Endlich Richtfest - Tipps, damit es ein Erfolg wird

03.07.2020

Nach dem Rohbau folgt das Aufstellen des Dachstuhls. In der Regel wird dieser Abschnitt der Bauphase mit einem Richtfest gefeiert. Das Richtfest ist ein uraltes Ritual. Böse Zungen behaupten sogar, dass es Unglück bringt, kein Richtfest zu feiern!

Für diesen Brauch wird ein Richtkranz oder eine Richtkrone, gebunden aus Tanne und mit bunten Bändern geschmückt, von einem Zimmermann an dem fertigen Dachstuhl befestigt. Der Zimmermann hält einen Richtspruch, der zum einen ein Dank an den Architekten und den Bauherren ist, zum anderen die Bitte um Gottes Segen für das Haus, seine Bewohner, ebenso für alle mitwirkenden Handwerker. 

Der Redner bekommt anschließend einen Schnaps und trinkt auf das Wohl der künftigen Hausbewohner. Das Glas wirft der Zimmermann anschließend zu Boden, mit der Absicht, dass es zerbricht, denn das bringt Glück und ist ein Zeichen dafür, dass das Projekt unter einem guten Stern steht.

Grundlage für gute Nachbarschaft fängt beim ersten Spatenstich an

Ein Richtfest zu feiern, ist schon mit Organisation und Arbeit verbunden und wer beim Hausbau viel Muskelhypothek einsetzt, hat neben dem ganzen Stress vielleicht auf zusätzliche Projekte keine Lust. Wir fanden es für uns eine schöne Idee, um bei unseren zahlreichen Helfern zwischendurch mal "Danke" zu sagen. 

Zudem sind wir damals zugezogen und hatten so die Chance, unsere nächsten Nachbarn kennenzulernen. Denn wer baut, macht Krach, Dreck und stört den Alltag seiner Mitmenschen - das ist einfach so. Es ist für jeden Anwohner einfacher zu akzeptieren, wenn er weiß, wer den Krach macht. Bestenfalls entstehen daraus sogar Freundschaften. Eine gute Nachbarschaft ist so wichtig, um sich in seinem Zuhause wohl zu fühlen, das sollte man nicht unterschätzen!

Bei der Richtfest-Planung mit der Baufirma Rücksprache halten

Auch wenn es hier nicht um eine gestylte Party geht, ist für den Anlass einiges zu beachten. Ihr solltet aus Rücksicht auf die Baufirmen/Angestellten einen Wochentag wählen und mit dem Richtfest beginnen, wenn noch reguläre Arbeitszeit ist. Sprecht euch mit der Baufirma ab, damit ihr wisst, wann der Dachstuhl fertig ist. Mit der Planung solltet ihr in jedem Fall 2-3 Wochen vorher beginnen. Auch wenn die Location feststeht, gibt es noch einiges zu beachten, damit es ein Fest wird, an dem alle Spaß haben!

CNV-Nachrichten-Newsletter

Hier können Sie sich für unseren CNV-Newsletter mit den aktuellen und wichtigsten Nachrichten aus der Stadt und dem Landkreis Cuxhaven anmelden.



Lesen Sie auch...
Fassadendämmung lohnt sich

Bei der Fassadensanierung an eine Dämmung denken und Fördergelder nutzen

30.11.2020

Fassaden prägen den ersten Eindruck, den ein Gebäude hinterlässt. Wenn eine Modernisierung ansteht, ist dies eine gute Gelegenheit, gleichzeitig in einen wirksamen Wärmeschutz zu investieren. Auf diese Weise können Hausbesitzer eine anstehende Sanierung mit Einsparungen bei den Heizkosten verbinden. (djd)

Wohlfühlfaktor

Moderne Holzfeuerstätten unterstützen Wunsch nach persönlichem Wohnstil

25.11.2020

Moderne Holzfeuerstätten unterstützen den aktuellen Trend zu Selbstbestimmung und Individualisierung. Denn Kachelöfen, Heizkamine, Kaminöfen, Kachelherde oder Gaskamine gibt es nicht von der Stange. Durch ihre Einzigartigkeit und Vielfalt unterstützen sie den eigenen Wohnstil. (djd)

DIY TEIL 3

Dein Highlight im Garten: Bank aus Bohlen

19.11.2020

Einzigartig, massiv und originell: Das sind die Werke von Ingram Schulze, welcher ab sofort in unserem Ratgeber #Bauen&Wohnen seinen Enthusiasmus zu Do-it-yourself Projekten ausleben wird. Heute: aus alten Gerüstbohlen ein neues Highlight im Garten / Teil 3. (cre)

ALLESKÖNNER FÜR SCHÖNE RÄUME

Mit dem Naturmaterial Holz ein gesundes Raumklima schaffen

12.11.2020

Langlebiges und edles Parkett für den Boden, eine trendige Wandverkleidung, dazu noch Massivholzmöbel und selbst Lampenkörper aus Holz: Das nachwachsende Naturmaterial ist ein echter Alleskönner für die Gestaltung des Zuhauses. Dabei wertet es das Heim nicht nur optisch auf, sondern unterstützt auch eine wohngesunde Atmosphäre. (djd)